Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Thüringen
Wartburgkreis
Ort99819 Lauchröden
Lage:ca. 1000 m östlich Lauchröden am linken Ufer der Werra auf einem kleinen Höhenrücken
Koordinaten:50.99401°, 10.172578°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Die Doppelburg besteht aus der sogenannten Hinterburg mit einem vier- und einem sechseckigen Turm und der sogenannten Vorderburg mit einem Rundturm (9,5 m Durchmesser). Über dem Sechseck geht der Bergfried in einen Bruchsteinaufsatz von ca. 6,2 m Durchmesser über. Neben den Türmen haben sich noch Reste zweier Palasgebäude und des Tores erhalten. Die beiden Burgteile stehen in keinem baulichen Zusammenhang und werden durch zwei Gräben voneinander getrennt.
Die Brandenburg ist die größte romanische Doppelburganlage in Thüringen.

ErhaltenTürme, Reste von Wohngebäuden
Herkunft des NamensDer Sage nach geht der Burgname auf von Hirten abgebrannte Waldstücke zurück, die der Höhe den Namen „Brandeberch“ gegeben haben.


Turm


Turmdaten

Höhe:23,50 m

Maße

Höhe des sechseckigen Turms ca. 18,4 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Grafen von WartbergErbauer
Grafen von Brandenburg
Stadt Erfurt1383–86
Familie von ReckrodeUnteres Schloss bis 1703
Herren von Herda
Großherzogtum Sachsen–Weimar–Eisenach1895

Historie

12./13.Jh. für die Grafen von Wartberg errichtet
1224erwähnt
1295 (Albrecht von Brandenburg)
15./16. Jh.Entstehung von Palas und Wohnturm
nach 1648Verfall der Burganlage und Nutzung als Steinbruch
1841Großherzog Karl Friedrich von Sachsen-Weimar verbietet in einem Erlass „das unbefugte Ausbrechen von Bausteinen“
nach 1990Beginn von Sanierungsarbeiten

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
Augustenau 
Herleshausen
Steinstock
HerleshausenSchloss1.40
Herleshausen 
Burgkirche
HerleshausenWehrkirche1.45
Herleshausen 
Burgberg
Herleshausenangebliche/vermutete
Wallburg
1.99
Neuenhof 
Kemenate
Eisenach-NeuenhofSchloss2.84
UnterellenGerstungen-UnterellenSchloss3.09
WommenHerleshausen-WommenSchloss4.29
WillershausenHerleshausen-Willershausenteilweise erhaltenes Schloss4.60
Oberellen 
Weißes Schloss
Gerstungen-OberellenSchloss5.02
OberellenGerstungen-OberellenSchloss5.05
NesselrödenHerleshausen-NesselrödenSchloss5.70
Stedtfeld 
Unteres Schloss
Vorderes Schloss
Niederschloss
Boyneburgksches Schloss
Eisenach-StedtfeldSchloss5.93
Deubachshof 
Deubachshof
Krauthausen-DeubachshofHerrenhaus5.97
Stedtfeld 
Oberes Schloss
Steinstock
Eisenach-Stedtfeldteilweise erhaltene Burg6.00
ClausbergGerstungen-OberellenHerrenhaus6.32
WilhelmsglücksbrunnCreuzburgGutshaus6.54
MarkershausenHerleshausen-MarkershausenHerrenhaus6.65
LengrödenKrauthausen-LengrödenGutshaus7.04
Brandenfels 
Brandenburg
Herleshausen-MarkershausenRuine7.15
GerstungenGerstungenSchloss7.22
KrauthausenKrauthausenverschwundenes Gutshaus7.29
HerdaBerka/Werra-Herdaverschwundenes Schloss7.37
KrauthausenKrauthausenBurgrest7.39
FörthaMarksuhl-FörthaWehrkirche7.52
HausbreitenbachBerka/Werra-Hausbreitenbachverschwundene Wasserburg7.69
Ramsborn 
Kammergut
Eisenach-RamsbornGutshaus7.82
FörthaMarksuhl-FörthaBefestigungsrest8.12
CreuzburgCreuzburgBurg8.13
HolzheimHaunetal-HolzheimWohnturm8.36
CreuzburgCreuzburgStadtbefestigung8.41
MadelungenEisenach-Madelungenverschwundenes Wasserschloss8.50
MarksuhlMarksuhlSchloss9.17
LüderbachRinggau-LüderbachSchloss9.33
LüderbachRinggau-LüderbachWehrkirche9.39
BerkaBerka/WerraStadtbefestigung9.40
Berka 
Sankt Gehülfensberg
Berka/Werraverschwundene Kirche9.55
MetilsteinEisenachBurgrest9.72
Wartburg 
Wartberg
EisenachBurg9.86
Eisenach 
Fischerturm
Eisenachverschwundene Turm9.95

Quellen und Literatur

  • Flemming,  Dr. Heino: Notizen zur Brandenburg 1990
  • Michael,  Köhler: Thüringer Burgen und befestigte vor- und frühgeschichtliche Wohnplätze 2003
  • Pflauger,  Sabine: Brandenburg bei Lauchröden. Kleine Kunstführer 2360,  Regensburg 1999
  • Stubenvoll,  Willi (Bearb.): Schlösser in Thüringen 1997