Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Thüringen
LandkreisWeimar-Land
Ort99448 Kranichfeld
Adresse:Schlossberg 28
Lage:auf der sw Bergnase (Schlossberg) hoch über dem Ort
Koordinaten:50.85138°, 11.194236°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Ursprünglich romanische Anlage mit Vor- und Hauptburg, Gesamtbau besteht aus vier Einzelbauten oder Flügeln, die sich um den runden Turm gruppieren und verschiedenen Zeitaltern entstammen, der älteste bis heute erhalten Teil der Burganlage ist der “Dicke Turm” der runde Bergfried, Innenhof mit Zisterne

Erhalten
Umfassungsmauern, Bergfried, Vorburg


Turm


Dicker Turm

Zerozille / CC BY-SA
Der dicke Rundturm stammt wahrscheinlich noch aus der Erbauungszeit. Er besaß ursprünglich vermutlich einen Kegelhelm, der im 17.Jh. durch eine später zerstörte Turmhaube ersetzt wurde.
Form:rund
Höhe:27.00 m
Außendurchmesser:13.55 m
Mauerstärke:3.60 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von Kranichfeldals Erbauer
Burggrafen von Kirchberg1380
Herren Reuß von Plauen
Graf Karl Günter von Schwarzburg–Rudolstadt1620
Herzöge von Sachsen/Gotha1663
Graf Bopp von Oberstadt1898
Kammerherr von Brandis1902
Familie Ramminger aus Gera1920
SS1934 als Schenkung
Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten1994

Historie

nach 1172 für die Herren von Kranichfeld errichtet
1143 (Herren von Kranichfeld)
1275zerstört, anschließend Wiederaufbau
nach 1453Ausbau zum Renaissanceschloss
19. Jh.Verfall und Verwahrlosung nach 1898 Restaurierung im Stil der Neorenaissance
6.April 1934ausgebrannt, Vernichtung des wertvollen Obergeschosses
nach 1945verfallen
1981Beginn von Sicherungsmaßnahmen
1992Beginn von Sanierungsarbeiten
2002Einbau einer Treppe im dicken Turm

Quellen und Literatur

  • Altwasser, Elmar: Das Oberschloss Kranichfeld. Kleine Kunstführer 2359,  Regensburg 1998
  • Groß, Dr. Lothar / Sternal,  Bernd: Thüringer Burgen, Schlösser und Wehrbauten - Band 2,  Quedlinburg 2019
  • Köhler, Michael: Thüringer Burgen und befestigte vor- und frühgeschichtliche Wohnplätze 2003
  • Landkreis Weimarer Land (Hrsg.): Burgen und Schlösser im Weimarer Land o. J.
  • Lange, Klaus-Peter / Dreßler,  Roland: Thüringische Herrensitze an der Ilm,  Jena 1991
  • Stubenvoll, Willi (Bearb.): Schlösser in Thüringen 1997

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
Kranichfeld 
Niederkranichfeld
Niederburg
KranichfeldSchloss0.76
Kaffenburg 
Kefernburg
Kranichfeld-Barchfeldverschwundene Burg3.02
Tannroda 
Blaues Schloss
Bad Berka-Tannrodateilweise erhaltene Burg3.58
MünchenBad Berka-MünchenHerrenhaus4.71
MünchenBad Berka-Münchenverschwundenes Lustschloss4.71
TonndorfTonndorfBurg4.90
MarkersdorfRemda-Teichel-MarkersdorfRuine5.33
ThangelstedtBlankenhain-ThangelstedtHerrenhaus6.01
Tännich 
Tännig
Remda-TeichelSchloss7.23
EllebenEllebenKirchhofbefestigung7.26
Poseckscher Hof (Wülfershausen)Osthausen-WülfershausenAdelssitz7.46
Berka 
Altes Schloss
Schlossberg
Bad BerkaRuine9.20

Eintrag kommentieren