Hopfgarten

Ruine



Lage


Ort07407 Remda-Teichel-Teichröda
Lage:in der Wüstung Hopfgarten
Lage in Google Maps:50.753948°, 11.284902°

Beschreibung


Ruine einer kleinen Dorfkirche


Erhalten: Grundmauern

Historie

1417erwähnt

Mehr Info


Kirche ca. 9 x 10 m


Literatur


Literatur zum Objekt

Deubler, Heinz /  Koch,  Alfred:

Burgen, Schlösser, Kirchen bei Rudolstadt 1991

Literatur zu Objekten in der Umgebung

Dr. Gerhard Werner, Stadtverwaltung Saalfeld (Hrsg.):

Burgruine Hoher Schwarm.  Saalfeld 2003

Thüringer Landesmuseum Heidecksburg Rudolstadt (Hrsg.):

Die Schwarzburg - Kulturgeschichte eines Schlosses.  o. J.

Bienert, Thomas:

Das Zeughaus des Schlosses Schwarzburg - ein Wohnturm des 14.Jh.?, in: Burgen und Schlösser in Thüringen 1999/2000, S. 44ff.  Jena 2000

Feustel, Jörn /  Mennenga,  Menno:

Nutzungsstudie: Der Hohe Schwarm - Vergangenheit und Zukunft. Deutsche Burgenvereinigung (Hrsg.), in: Zeitschrift "Burgen und Schlösser" 2/2002, S. 101ff.  Braubach/Rhein 2002

Glase, Ingo:

Königswiege und Steinbruch -Burg Greifenstein hat eine lebhafte Geschichte, in: Thüringer Allgemeine Zeitung, 9. April 2016. 2016

Greiselmayer, Volkmar (Bearb.):

Kloster Paulinzella mit Jagdschloss.  München 2000

Hoffmann, Jörg:

Burgruine Greifenstein bei Bad Blankenburg in Thüringen. Eine denkmalpflegerische Analyse, in: Burgen und Schlösser in Thüringen 1998, S. 57ff.  Jena 1998

Koch, Alfred:

Schloss Heidecksburg. Kleine Kunstführer 1909.  Regensburg 1991

Rudolph, Benjamin:

Die Burgruine Hoher Schwarm in Saalfeld/Saale und ihr Verhältnis zu vergleichbaren Burgen mit Eckvorlagen. Deutsche Burgenvereinigung (Hrsg.), in: Zeitschrift "Burgen und Schlösser" 2/2002, S. 92ff.  Braubach/Rhein 2002