Frauenalb

Klosterruine



Lage


Ort76359 Marxzell
Adresse:Klosterstraße 9
Lage in Google Maps:48.834135°, 8.440887°

Beschreibung


Erhalten: Umfassungsmauern

Historie

1180/85durch Graf Eberhard III. von Eberstein erbaut
1193 (in der Bulle von Papst Coelestin III.)
1802Säkularisierung des Klosters
1853Zerstörung der Gebäude bei einem Brand
um 1910Durchführung erster Erhaltungsmaßnahmen

Literatur


Literatur zum Objekt

Zimdars, Dagmar (Bearb.):

Baden-Württemberg I: Die Regierungsbezirke Stuttgart und Karlsruhe. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler,  München 1993

Literatur zu Objekten in der Umgebung

Staatliche Schlösser und Gärten (Hrsg.):

Kirchenmacht und Schlösserpracht - Die Fürstbischöfe von Speyer und ihre Bruchsaler Residenz. 2010

Breitkopf, Bernd /  Dussel,  Konrad:

Schloss Stutensee - Vom Jagdschloss zur Jugendeinrichtung [.  Ubstadt-Weiher 2011

Grau, Ute:

Schloss Augustenburg. Stadtarchiv Karlsruhe (Hrsg.). 2000

Henk, Dr. Richard:

Das Bruchsaler Schloss - Juwel des Barock.  Heidelberg 1978

Kienzler, Ulrich:

Das Fasanenschlösschen im Karlsruher Hardtwald, in: Schlösser B-W 1'98, S. 30f.  Stuttgart 1998

Landesdenkmalamt Baden-Württemberg (Bearb.), :

Karlsruhe und der Oberrheingraben. Führer zu archäologischen Denkmälern in Deutschland 16.  Stuttgart 1988

Lupp, Kurt:

Schloss Bruchsal. Bau, Zerstörung und Wiederaufbau.  Ubstadt-Weiher 2003

Schöneweis, Tobias:

Vom Adelssitz zum Klosterhof - der Turm im Amthof von Oberderdingen. Wartburg-Gesellschaft (Hrsg.), in: Die Pfalz Wimpfen und der Burgenbau in Südwestdeutschland.  Petersberg 2013

Stratmann-Döhler, Rosemarie:

Schloss Karlsruhe.  München 1989