Ehrenstein

Erichstein

Burgrest

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Donau-Iller
Alb-Donau-Kreis
Region:Schwäbische Alb
Ort89134 Blaustein-Ehrenstein
Lage:auf dem „Löwenfelsen“ (Schlossberg)
Geographische Lage:48.416392°, 9.921489°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Burganlage auf dem südlichen Teil des Berges mit der Kapelle im Norden, geringe Buckelquaderreste

Die Burg war vermutlich Reichslehen der Grafen von Dillingen.

Herkunft des Namens

Ehrenstein war die Burg des Erich

Turm

Bergfried

Form:rechteckig
Grundfläche:9,00 x 8,50 m

Kapelle

1275 wird erstmals eine Burgkapelle erwähnt, die 1724 abgebrochen wird

Maße

Mauerstärke der Ringmauer ca. 1,5 m

Historische Ansichten





Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herren von Ehrenstein (Erichstein)als Erbauer
Grafen von Württemberg und Helfenstein1259–1281
Kloster Söfilingen1281 Kauf von Graf Eberhard von Württemberg
Gemeinde Blauenstein

Historie

um 1200 für die Herren von Ehrenstein (Erichstein) errichtet
1209/16 (Ritter Heinrich von Ehrenstein)
um 1220Umbau oder Erweiterung der Burg in Buckelquaderbauweise
um 1280/90Zerstörung der Burg bis auf die Burgkapelle
1924Durchführung von Ausgrabungen durch K. A. Koch

Quellen und Literatur

  • Miller, Dr. Max / Taddey,  Gerhard (Hrsg.) (1980). Baden-Württemberg. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 6, 2. Aufl., Stuttgart
  • Schmitt, Günter (1988). Albmitte Süd. Burgenführer Schwäbische Alb 2, 1. Aufl., Biberach


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
KlingensteinBlaustein-Klingensteinteilweise erhaltene Burg1.35
Arnegg 
Arneneck
Blaustein-ArneggBurgrest2.40
Herrlingen 
Oberherrlingen
Blaustein-Herrlingenverschwundene Burg2.95
Herrlingen 
Oberherrlingen
Blaustein-HerrlingenSchloss2.95
Bollingen 
Schlossberg
Alter Schlossberg
Dornstadt-BollingenBurgrest3.99
NeideggBlaustein-MarkbronnBurgrest4.36

Nutzung
frei zugängliche Burgstelle