Mielenforst

Herrenhaus


Quelle: ; Nicola, cc-by-sa 3.0 (aus Wikipedia)

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Köln
StadtKöln
Ort51069 Köln-Dellbrück
Adresse:Mielenforster Kirchenweg
Geographische Lage:50.961363°, 7.067637°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Zweigeschossiges Herrenhaus mit hohen, fünfgeschossigen Eckturm

Das am Strunderbach gelegene Gut Mielenforst wurde schon 1413 als Rittersitz erwähnt. Heute ist nur noch die aus der Gründerzeit stammende Villa des Mülheimer Seidenfabrikanten Paul Andreae, welche von den Architekten Kayser und Großheim 1885 errichtet wurde, erhalten.

Herkunft des Namens

Der Name soll vom keltischen „mil“ = weich, sumpfig abgeleitet sein.

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herren von Mielenforstals Erbauer
Ritter von Heimbach
Paul Andreae1882

Historie

1196erwähnt
1711Neubau des Herrenhauses
1894/95Neubau des Herrenhauses im Stil der Renaissance
um 1900Neubau Nebengebäude
1999–2003Umbau der Nebengebäude

Quellen und Literatur

  • Wollschläger, Hermann Maria (1985). Kölner Burgenführer, 1. Aufl., Köln


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
IddelsfeldKöln-HolweideHerrenhaus0.92
Thurn 
Thurner Hof
Köln-DellbrückRittersitz1.24
IsenburgKöln-HolweideHerrenhaus1.84
Beningsfeld 
Penningsfeld
Bergisch-Gladbach-Refrathverschwundene Burg2.12
SchlagbaumKöln-HolweideWasserburg2.21
Herl 
Haus Herl
Köln-BuchheimWasserburg2.85
SteinbrecheBergisch-Gladbach-RefrathHerrenhaus3.24
KippekausenBergisch-Gladbach-RefrathBurgrest4.03
Haan 
Haus Haan
Köln-HöhenhausWasserburg4.07
Lerbach 
Leerbach
Bergisch GladbachSchloss4.72
Saaler MühleBergisch Gladbach-Saaler Mühleverschwundene Burg4.74
Blegge 
Blech
Bergisch Gladbach-PaffrathWasserschloss4.75

Nutzung
 Privatbesitz

Bitte respektieren Sie die Privatsphäre der Bewohner und eventuelle Verbotsschilder.