Reichenau

Burgruine


Luckyprof Luckyprof (talk) 10:37, 6 April 2013 (UTC) / CC BY-SA

Lage

Land:Österreich
Bundesland:Oberösterreich
Bezirk:Urfahr-Umgebung
Ort4204 Reichenau im Mühlkreis
Adresse:Schlossviertel
Lage:auf einer Anhöhe sw des Ortes
Geographische Lage:48.453215°, 14.347156°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Kleine Anlage einer Höhenburg mit Tor- und Turmtrakt, Hof, Erker und quadratischen, gotischen Stiegenturm im Norden

Kapelle

gotische Kapelle in der nö Ecke

Historische Ansichten



Kupferstich von Georg Matthäus Vischer

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Waither von Marschalich/Marschalkals Erbauer
Eberhard von Wallsee1359 Kauf von Hans von Reichenstein
Herren von Marschalich/Marschalk1379
Herren von Wallsee
Heinrich Wilhelm von Starhemberg1630 Kauf
Familie von Starhemberg

Historie

1315erbaut
16. Jh.Durchführung von Aus-/Umbauten
nach 1630Nutzung als Jagdschloss
1750nach einem Brand Umbau zum Schloss
bis 1932bewohnt, anschließend Verfall der Anlage
nach 1950Durchführung von Sicherungsarbeiten
1966Gründung eines Vereins zur Erhaltung der Burgruine
seit 2004Sanierungsarbeiten

Ansichten




Luckyprof Luckyprof (talk) 10:37, 6 April 2013 (UTC) / CC BY-SA

Quellen und Literatur

  • Baumert, Herbert Erich / Grüll,  Georg (1988). Burgen und Schlösser in Oberösterreich - Mühlviertel und Linz. Oberösterreich 1, 3. Aufl., Wien
  • Martinic, Georg Clam (1991). Österreichisches Burgenlexikon, 1. Aufl., Linz
  • Neweklowsky, Walter (1965). Burgensterben. Über den Verfall unserer Burgen, in: Oberösterreichische Heimatblätter, Jahrgang 19, Heft 3/4, 1. Aufl., (.o.O.)
  • Schöndorfer, Ilse (2001). Burgen und Schlösser in Oberösterreich, 1. Aufl., St. Pölten


Eintrag kommentieren


Nutzung
 Privatbesitz

Bitte respektieren Sie die Privatsphäre der Bewohner und eventuelle Verbotsschilder.
Veranstaltungsort (Burgfestspiele)
Externe Links
 Burgfestspiele Reichenau