Engelsberg

Engelsburg, Eberhardsburg

Wallburg


Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberbayern
LandkreisFürstenfeldbruck
Ort82256 Fürstenfeldbruck-Fürstenfeld
Lage:ca. 225 m südlich Kirche Fürstenfeld auf einem Bergsporn oberhalb des Klostergeländes
Geographische Lage:48.167778°, 11.249444°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Der Burgstall ist laut einer legänderen Überlieferung nach dem Grafen Eberhard benannt, der in der Schlacht auf dem Lechfeld gegen die Ungarn Mitte des 10.Jhs. gefallen sein soll. Der Bereich am Fuße des Burghügels wurde Eberhardsgarten genannt, auf ihm wurde 1263 das Kloster Fürstenfeld errichtet. Bei der Anlage handelt es sich um eine Abschnittsburg. Der 65 m lange Bergsporn wird durch einen drei Meter tiefen Graben vom Berghang abgetrennt.

Historische Funktion

Die Burg diente der Sicherung einer nach Norden führenden Straße von Gilching über Pfaffing und des Gebietes von Fürstenfeld.

Reliefansicht im BayernAtlas

Historische Ansichten





Historie

12.Jh?Existenz der Burg zur Sicherung des Altwegs Gilching-Augsburg
1132/44Magnus von Hadorf überträgt seinen Besitz, darunter einen „burcstal iuxta pontem sancti Stephani“ an das Kloster Admont in der Steiermark
um 1250mit der Gründung des Martkes Bruck wird der Altweg Gilching-Augsburg überflüssig, die Burg wird von den Mönchen abgebrochen
1285letzte Erwähnung der Burg in Klosterurkunden als „munitio“
1870Teil des Abhangs zum Kloster hin beim Eisenbahnbau abgetragen

Ansichten




Quellen und Literatur

  • Historischer Verein für die Stadt und den Landkreis Fürstenfeldbruck (Hrsg.) (2015). Schlösser, Burgen und Burgställe im Landkreis Fürstenfeldbruck, 1. Aufl., Fürstenfeldbruck
  • Irschlinger, Dr. Walter (Bearb.) (2001). Landkreis Fürstenfeldbruck - Archäologie zwischen Ammersee und Dachauer Moos. Ausflüge zu Archäologie, Geschichte und Kultur in Deutschland 48, 1. Aufl., Stuttgart
  • Neu, Wilhelm / Liedke,  Volker, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege (Hrsg.) (1986). Denkmäler in Bayern - Ensembles, Baudenkmäler, Archäologische Geländedenkmäler: Band I,2 Oberbayern, 1. Aufl., München


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Geggenpoint 
Gegenpoint
Fürstenfeldbruck-Emmeringverschwundene Burg1.88
BiburgAlling-Biburgverschwundene Burg1.99
PuchFürstenfeldbruck-PuchWallburg2.75
HolzhausenSchöngeising-HolzhausenWallburg3.42
Holzhausen 2Alling-HolzhausenKeltenschanze4.13
SteinlachGilching-SteinlachKeltenschanze4.27
Holzhausen 1SchöngeisingKeltenschanze4.40
NeuschöngeisingSchöngeisingverschwundenes Schloss4.55
AllingAllingverschwundene Burg4.56
LandsberiedTürkenfeld-LandsberiedWallburg4.61

Nutzung
frei zugängliche Burgstelle