• Bild 1: Quelle: MacElch, cc-by-sa 3.0 (aus Wikipedia)
    Bild 2: im Hintergrund Ruine Steinegg, im Vordergrund Ruine Roggenbach

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Hochrhein-Bodensee
LandkreisWaldshut
Ort79848 Bonndorf-Wittlekofen
Lage:ca. 300 m von der Ruine Roggenbach entfernt auf dem Rücken eines Bergsporns
Koordinaten:47.771400°, 8.335500°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

Höhenburg, Bergfried im Norden der Anlage


Erhalten: Bergfried, Mauerreste, Halsgraben


Hier bin ich

Beziehung zu anderen Objekten

benachbarte Anlage Ruine Roggenbach

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von SteineggErbauer
Grafen von Nellenburg

Historie

12.Jh. für die Herren von Steinegg errichtet
1150 (Herren von Steinegg)
1438bei der Zerstörung der Burg Roggenbach eventuell zumindest beschädigt
1482Erwähnung als "Burgkstal Stainegk gelegen bey Rockenbach"
1525im Bauernkrieg endgültig zerstört
2018Beginn von Sanierungsarbeiten

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Roggenbach 
Roggenbacher Schlösser
79848Bonndorf-WittlekofenWALDRuine0.37
Bettmaringen79780Stühlingen-BettmaringenWALDSchloss3.06
Bonndorf79848Bonndorf im SchwarzwaldWALDSchloss5.30
Ofteringen 
Marienburg
79793Wutöschingen-OfteringenWALDSchloss8.21
Mandach 
Schloss Weiler
79777Ühlingen-Birkendorf-RiedernWALDBurgrest8.44
Neu-Blumberg 
Räuberschlössle
79843Löffingen-GöschweilerBHBurgrest8.90
Lausheim79780Stühlingen-LausheimWALDverschwundene Burg9.82

Quellen und Literatur

  • Ruine fristet ein trauriges Dasein, in: Badische Zeitung, 1. Juli 2011,  Freiburg 2016
  • Schatzkammer der Burg Steingegg gibt Rätsel auf, in: Südkurier, 24. August 2018 2018
  • Schmidt,  J.: Burgen, Schlösser und Ruinen 1980
  • Steinig von Steinegg,  Freiherr: Licht ins Dunkel der Burggeschichte, in: Badische Zeitung, 21. Juni 2011,  Freiburg 2016
  • Völlner,  Heinz: Die Burgen und Schlösser zwischen Wutachschlucht und Hochrhein, Hochrhein-Geschichtsverein (Hrsg.) 1975