Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Franken
Hohenlohekreis
Ort74238 Krautheim (Jagst)
Adresse:Burgweg 8
Lage:am Steilufer über der Jagst
Koordinaten:49.386752°, 9.635293°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Höhenburg, spätstaufische Randhausburg, runder freistehender Bergfried aus mächtigen Tuffsteinquadern, Hochmantelmauer, Palas mit zwei niedrigen Untergeschossen und einem hohen Saalgeschoss
Im Palas der Burg Krautheim, von dem die beiden unteren Geschosse erhalten sind, ist das Burgmuseum eingerichtet. Die Ausstellung schildert die Geschichte von Burg und Herrschaft Krautheim anhand von Burg- und Schlossmodellen, mittelalterlichen Belagerungsmaschinen, Grenzsteinen und anderen Objekten.



Turm


Turmdaten

Der Turm verjüngt sich nach oben auf 7,80 m.
Form:rund
Höhe:27 m
Außendurchmesser:8,20 m
Höhe des Eingangs:10,5 m
Mauerstärke:2,80 m

Kapelle

staufische Burgkapelle mit Herrschaftsempore und Erker, nahezu quadratisches Kirchenschiff, 1888/89 renoviert

Maße

Höhe der Schildmauer ca. 20 m, Mauerstärke ca. 3 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Konrad von Krautheimals Erbauer
Herren von Krautheim
Gottfried von Hohenlohe1239 Kauf von Conrad von Crutheim
Grafen von Eberstein
Erzbistum Mainzvor Ende 14. Jh.
Fürsten von Salm–Reifferscheidt–Krautheim

Historie

um 1200/50 für Konrad von Krautheim errichtet
nach 1239
1525im zerstört, anschließend Wiederaufbau
um 1612Bau des Westflügels des Schlosses mit Treppenturm für Erzbischof Johann Schweikhart von Mainz
um 1723Bau des Ostflügels
bis 1803mainzischer Amtssitz
nach 1839Neubau eines Herrenhauses in der Vorburg
1889/90restauriert

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
KrautheimKrautheim (Jagst)Stadtbefestigung0.41
NeunstettenKrautheim-NeunstettenSchloss3.03
Laibach 
Lutbach
Dörzbach-LaibachSchloss4.24
MeßbachDörzbach-MeßbachSchloss4.66
Eyb 
Dörzbach
DörzbachSchloss5.28
AschhausenSchöntal-AschhausenSchloss6.93
UrhausenSchöntal-AschhausenBurgrest7.51
Zargenbuckel 
Sargenbuckel
Zargen
Schöntal-AschhausenWallburg7.75
Ailringen 
Sankt Martin
Mulfingen-AilringenWehrkirche8.37
BieringenSchöntal-BieringenSchloss9.08
Ingelfingen 
Altes Schloss
Amtskellerei
Oberes Schloss
IngelfingenSchloss9.42
MerchingenRavenstein-MerchingenSchloss9.42
LichteneckIngelfingenRuine9.53
Schwarzer Hof (Ingelfingen)IngelfingenAdelssitz9.63
Ingelfingen 
Neues Schloss
IngelfingenSchloss9.65
IngelfingenIngelfingenStadtbefestigung9.71

Quellen und Literatur

  • Gradmann, Dr. Wilhelm: Burgen und Schlösser in Hohenlohe 1982
  • Leistikow, Dankwart: Die Restaurierung der Burg Krautheim (1888/89) in der Rückschau nach einem Jahrhundert, Deutsche Burgenvereinigung (Hrsg.), in: Zeitschrift Burgen und Schlösser 3/2004, S. 156ff,  Braubach/Rhein 2004
  • Mayer, Eugen: Burg Krautheim. Kleine Kunstführer 1161,  Regensburg 1979
  • Zimdars, Dagmar (Bearb.): Baden-Württemberg I: Die Regierungsbezirke Stuttgart und Karlsruhe. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler,  München 1993

Eintrag kommentieren