• Bild 1: Fotograf: Axel Hindemith, Public Domain
    Bild 2: Kupferstich von Matthäus Merian

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Niedersachsen
Bezirk:Braunschweig
LandkreisGifhorn
Ort38465 Brome
Adresse:Junkerende
Lage:am Ostende des Ortes
Koordinaten:52.603035°, 10.948658°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Mittelalterliche kleinerer Ostflügel und anggestreckter nördlichen Hauptflügel, Treppenturm im Innenhof

Historische FunktionDie Burg diente dem Schutz des Handelsweges von Braunschweig nach Salzwedel.
Park/Gartenmittelalterlicher Kräutergarten


Maße

Nordflügel ca. 37 x 9 m
Höhe des Treppenturms ca. 23 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Ritter Friedrich von Karowum 1214
Markgrafen von Brandenburg1292
Herren von Bartensleben1360 als Pfand von Herzog Magnus von Braunschweig
Fritz von der Schulenburg1492
von Bartensleben1583
von Schulenburg
Flecken Brome2001

Historie

1203 (im Erbschaftsvertrag Heinrichs des Löwen)
1219zerstört
1300zerstört
Mitte 16. Jh.Bau des Nordflügels
1974–1978Renovierung des Ostflügels
1979Einrichtung eines Heimatmuseums
2009–2011saniert

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
KunrauKlötze-KunrauGutshaus6.45
NeumühleBeetzendorf-NeumühleSchloss7.09
DannenfeldKlötze-ImmekathRuine8.59

Quellen und Literatur

  • Brüning,  Kurt /  Schmidt,   Heinrich (Hrsg.): Niedersachsen/Bremen. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 2,  Stuttgart 1986
  • Maresch,  Hans und Doris: Niedersachsens Schlösser, Burgen & Herrensitze,  Husum 2012
  • Tribian,  Henning: Spuren alter Grenzkonflikte und Machtkämpfe in der Kulturlandschaft im nördlichen Teil des Landkreises Gifhorn,  Hankensbüttel 2009
  • Weiß,  Gerd (Bearb.): Bremen Niedersachsen. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler,  München 1992