© Martin Fröhlich
  • © Martin Fröhlich

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Köln
Städteregion Aachen
Ort52249 Eschweiler-Weisweiler
Adresse:Burgweg 7
Lage:500 m westlich Haus Palant, in unmittelbarer Nachbarschaft der katholischen Pfarrkirche St. Severin

Beschreibung

Kleine rechteckige Bruchsteinanlage mit den unteren Geschossen von vier Türmen, rundbogiges Tor in der Mitte der Ostfront
Von der umfangreichen, im Kern gotischen Burganlage, die im 15./16. Jahrhundert über annähernd quadratischem Grundriß erbaut wurde, sind lediglich Ruinen erhalten. Das Gelände gehörte zum Haus Paland, einem alten Herrschaftssitz. Es war durch eine aus Bruchsteinen bestehende Mauerruine, Reste einer alten Burg aus dem 16. Jh., eingefriedet. Ein ebenfalls zerfallenes Gebäude der Burg diente seinerzeit als Scheune.

ErhaltenMauerreste


Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von Weisweilerals Erbauer
Alexander von HatzfeldEnde 17. Jh.
Hans und Hannelis Leyerbis 1952
evangelische Gemeinde1952 als Schenkung

Historie

1176 („Winrich von Wizwilre“ Zeuge in einer Urkunde des Kölner Erzbischofs)
15./16. Jh.Errichtung einer gotischen Anlage
Ende 17. Jh.teilweise Nutzung als Steinbruch
18. Jh.Errichtung einer Scheune an der südlichen Außenmauer der Anlage
Ende 19. Jh.Ausbesserung des Mauerwerks
nach 1952Umbau eines Bruchsteingebäudes zur evangelischen Kirche

Quellen und Literatur

  • Limpens, Herbert: Stadt Eschweiler. Rheinische Kunststätten 271, Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hrsg.),  Neuss 1983

Eintrag kommentieren