• Bild 2: Kupferstich von Georg Matthäus Vischer, 1672

Lage

Land:Österreich
Bundesland:Niederösterreich
Bezirk:Sankt Pölten
Ort3203 Rabenstein an der Pielach
Lage:auf dem Gipfel des 495 m hohen Schlossberges
Koordinaten:48.061283°, 15.468763°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap

Beschreibung

Höhenburg in Spornlage, Hauptburg mit Hoch- und Unterburg, Bergfried mit Quadermauerwerk, Grundmauern des Palas, Vorburg, Zwingerbereich, zusätzliche Außenbefestigungen, sö der Vorburg auf einem Felsen spärliche Reste eines Vorwerks


Erhalten: Mauerreste



Turm


Turmdaten

Form:rund
Außendurchmesser:9 m
Mauerstärke:2,5 m

Maße

Vorburg ca. 90 x 40 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Konrad von Rabenstein?Erbauer
Herren von Rabenstein1323 im Mannesstamm ausgestorben
landesfürstliches Lehennach 1323
Herren von Wallseebis Ende 15.Jh?
Kaspar Kling1494 alsLehen
Alber von Wolfstein1498 als Lehen
Grafen von Sinzendorf
Familie Limbergernach 1960

Historie

um 1200 für Konrad von Rabenstein? errichtet
willehalmus de Raeminstein/Raminstein (1136/39)
1301 (Erwähnung der Burg als "Haus")
15. Jh.Errichtung eines Wohnturms in der nw Ecke des Palas
um 1500Ausbau zum Burgschloss, Errichtung des Polygonalbaus als Wohnbau und vermutlich Ausbau mit Zwinger und Rondellen
16. Jh.Errichtung der Wohn- und Wirtschaftsgebäude der Unterburg
1683durch türkische Truppen erfolglos belagert
Ende 17. Jh.aufgegeben und allmählich verfallen
1989Beginn von Erhaltungsmaßnahmen durch das "Ruinenkomitee" des Dorferneuerungsvereins

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Panschach 
Panschachen
Haus
Hausbauer
3233KilbMELKverschwundene Burg5.50
Grünbühel 
Kilb-Grünbühel
Grünbichl
3233KilbMELKBurg6.37
Klafterbrunn3153EschenauLILISchloss9.23
Hainberg3383HürmMELKverschwundene Wasserburg9.59

Quellen und Literatur

  • Gröninger,  Ralf: Burgruine Rabenstein an der Pielach. Kleine Kunstführer,  Regensburg 2009