Ansicht von Vischer, um 1681
  • Ansicht von Vischer, um 1681

Lage

Land:Österreich
Bundesland:Steiermark
Bezirk:Murau
Ort8813 Sankt Lambrecht
Adresse:Hauptstraße 5
Lage:westlich der Stiftsgebäude
Koordinaten:47.071778°, 14.299043°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Torturm im Norden, barockes Wohnhaus, sechsgeschossiger Bergfried mit spätgotischen Fenstergewänden

ErhaltenBergfried, Kapelle
Park/GartenSchlossgarten mit Pavillon von Domenico Sciassia

Kapelle

Schlosskapelle Mariä Krönung von 1418 an der Stelle einer älteren Kapelle, 1843 restauriert, 1977 Innenrestaurierung

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Benediktinerstift St. Lambrecht

Historie

1185 („Rudiger de santo Lamperti“)
um 1100Gründung des Stifts
1400Neubau durch Abt Rudolf von Liechtenegg
15./16. Jh.Durchführung von Aus- und Umbauten, Ausbau zum Schloss
1786nach Aufhebung des Stifts verfallen

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
PuxTeufenbach-KatschSchloss7.73
Faßhof 
Vaßhof
Teufenbach-KatschAnsitz7.81
SchallaunTeufenbach-KatschRuine8.15
KatschTeufenbach-KatschRuine8.21
Puxer Lueg 
Puxerloch
Puxerluegg
Teufenbach-KatschRuine8.23
SteinschlossNeumarkt in der SteiermarkRuine8.96
PichlschlossNeumarkt in der SteiermarkBurg9.21
Neumarkt in der SteiermarkNeumarkt in der SteiermarkStadtbefestigung9.37
ForchtensteinNeumarkt in der SteiermarkBurg9.40
Laßnitz bei Murau 
Wedamschlössl
Laßnitz bei MurauSchloss9.49
Lind 
Lind-Oberhaus
Oberes und Niederes Schloss
Neumarkt in der Steiermarkteilweise erhaltene Burg9.77

Quellen und Literatur

  • Martinic,  Georg Clam: Österreichisches Burgenlexikon,  Linz 1991
  • Murgg,  Werner: Burgruinen der Steiermark, Bundesdenkmalamt - Abteilung für Bodendenkmale (Hrsg.),  Wien 2009