Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
Bezirk:Koblenz
LandkreisBirkenfeld
Ort55756 Herrstein
Adresse:Schlossweg 12
Lage:auf Felsvorsprung in Ortskern
Koordinaten:49.781407°, 7.336602°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Regelmäßig quadratische Anlage mit ehemals vier Ecktürmen, davon drei erhalten: Schinderhannesturm, Stumpfer Turm, Sichelturm, sogenanntes Schloss anstelle der Unterburg: Mansarddachbau über zwei Gewölbekellern

ErhaltenBurgkapelle, Turmstumpf, Glockenturm, Schinderhannesturm
Park/Gartenterrassenartige Gärten

Kapelle

ehemalige Schlosskapelle seit dem 15.Jh. Pfarrkirche

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Grafen von Sponheim

Historie

um 1300erbaut
1279 („Heresteyn“)
16. Jh.Durchführung von Aus-/Umbauten
1737teilweise eingestürzt
1742Errichtung eines kleinen Barockbaus

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
Glasburg 
Schlackewall
Bremerberg
FischbachWallburg5.02
WildenburgKempfeldRuine5.76
Wartenstein 
Wartelstein
Wartel
Kirn-Kallenfelsteilweise erhaltenes Schloss7.13
Naumburg 
Neuenburg
Bärenbach (Hunsrück)Burgrest7.61
Steinkallenfels 
Stein
Kallenfels
Stock im Hane
Kaldenfels
Kirn-KallenfelsRuine7.84
SchmidtburgSchneppenbachRuine8.18
Oberstein 
Neue Burg
Neues Schloss
Idar-ObersteinRuine8.33
Kyrburg 
Kirburg
KirnRuine8.34
Oberstein 
Alte Burg
Altes Schloss
Bosselstein
Idar-ObersteinRuine8.43
Oberstein 
Burg im Loch
Idar-ObersteinBurgrest8.46
AltburgBundenbachWallburg8.47
Amalienslust 
Amalienlust
Amaliens-Lust
KirnSchlossrest8.73
Ringkopf 
Ringwallkopf
Ringskopf
AllenbachWallburg9.88

Quellen und Literatur

  • Krahe,  Friedrich Wilhelm: Burgen des deutschen Mittelalters - Grundrisslexikon,  Frankfurt/Main 1994
  • Schellack,  Gustav /  Wagner,   Willi: Burgen und Schlösser im Hunsrück-, Nahe und Moselland 1976
  • Thon,  Alexander /  Ulrich,   Stefan /  Wendt,   Achim: "... wo trotzig noch ein mächtiger Thurm herabschaut" - Burgen im Hunsrück und an der Nahe,  Regensburg 2013