• Bild 2: Kupferstich von Matthäus Merian
    Bild 3: Kupferstich von 1822

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
Bezirk:Koblenz
LandkreisCochem-Zell
Ort56812 Cochem
Adresse:Schlossstraße 36
Lage:auf einem Bergkegel über der Stadt Cochem und ca. 100 m über der Mosel
Koordinaten:50.142157°, 7.166980°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

Gipfelburg, spätgotischer Bau, Wiederaufbau im neugotischen Stil, dreigeschossiger Hexenturm, sö Burgmannshaus mit 7x 14 m großen Gewölbekeller, südwestlich Burgmannshaus, Mauerturm mit Wendeltreppe, Spielhaus, Verwaltungshaus mit Burgschänke, Neubau des Palas
Zum mittelalterlichen Bestand gehören die unteren Geschosse des Bergfrieds, Teile der polygonalen Ringmauer, Teile des zweiten Tores und der spätma Hexenturm.



Kapelle

Kapelle an der Südspitze der Anlage

Maße

Durchmesser des Brunnens ca. 1,75 m, Brunnentiefe ca. 50 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Ezzonen?Erbauer
Erzbischöfe von Trier1294 als Pfand von König Adolf
Preußen1816
Jakob Louis Ravené26. September 1868 Kauf für 300 Goldmark
Familie Ravenébis 1942
Deutsches Reich1942 Kauf
Stadt Cochemseit 1978

Historie

Mitte 11.Jh?erbaut
1130 (in einer Urkunde des Pfalzgrafen Wilhelm)
11.–14. Jh.Durchführung von Aus-/Umbauten
1151durch König Konrad III. belagert?, Umwandlung in eine kaiserliche Reichsburg
1282durch König Rudolf I. belagert
1673beim Beschuss durch französische Truppen im Holländischen Krieg beschädigt
19. Mai 1688im Pfälzischen_Erbfolgekrieg durch französische Truppen gesprengt
1874–1877Wiederaufbau in historisierenden Formen (nach Plänen des Berliner Architekten Hermann Ende)

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Winneburg 
Winnenburg
56812CochemCZRuine2.33
Coraidelstein 
Koraidelstein
56818KlottenCZteilweise erhaltene Burg3.70
Bruttig 
Haus Schunck
Schuncksches Haus
56814Bruttig-FankelCZAdelssitz4.91
Eller 
Kurfürstliche Kellnerei
56814Ediger-EllerCZAdelshof5.02
Stuben56814BremmCZRuine5.25
Ediger 
Kurfürstliches Hofhaus
Ediger Turm
56814Ediger-EllerCZAdelshof5.39
Ellenz 
Warsberg
56821Ellenz-PoltersdorfCZBurghaus5.62
Warsberg 
Burghaus der von Warsberg
56821Ellenz-PoltersdorfCZBurghaus5.62
Neef56858NeefCZBurghaus5.97
Beilstein 
Schloss
56814BeilsteinCZAdelssitz6.24
Lehmen 
Lehmer Hof
56814Ediger-EllerCZRuine6.28
Metternich 
Beilstein
56814BeilsteinCZRuine6.35
Senheim 
Vogtei
56820SenheimCZBurghaus7.01
Pommern 
Himmeroder Hof
56829PommernCZAdelssitz8.10
Pommern (Erzbischöfliches Burghaus) 
Erzbischöfliches Burghaus
Stockturm
56829PommernCZBurghaus8.16
Binningen 
Schwanenhof
56754BinningenCZteilweise erhaltenes Schloss9.04
Martberg56829PommernCZWallburg9.42
Wildburg 
Treis
Wildenburg
56253Treis-KardenCZBurg9.63
Treis 
Treisburg
56253Treis-KardenCZRuine9.74

Quellen und Literatur

  • Elnain,  Friederike: Burgen und Schlösser im Landkreis Cochem-Zell 1989
  • Erbar,  Kurt /  Schommers,   Reinhold: Stadt Cochem. Rheinische Kunststätten 317, Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hrsg.),  Neuss 1990
  • Liessem,  Udo: Alte Reichsburg Cochem/Mosel - Burgführer o. J.
  • Losse,  Michael: Die Mosel - Burgen, Schlösser, Adelssitze und Befestigungen von Trier bis Koblenz,  Petersberg 2007
  • Thon,  Alexander /  Ulrich,   Stefan: "Von den Schauern der Vorwelt umweht... " - Burgen und Schlösser an der Mosel,  Regensburg 2007
  • Ulrich,  Stefan: Arras, Beilstein, Bernkastel, Cochem und Thurandt - Beobachtungen an einigen Moselburgen, Deutsche Burgenvereinigung (Hrsg.), in: Zeitschrift "Burgen und Schlösser" 3/2008, S. 154ff,  Braubach/Rhein 2008