Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen-Anhalt
LandkreisJerichower Land
Ort39279 Gommern-Leitzkau
Lage:im NO des Ortes
Koordinaten:52.062396°, 11.949369°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

ehemaliges Prämonstratenserkloster, dreiteilige Anlage aus dreigeschossigem Neuhaus, Althaus und Hohbeckschloss mit achteckigen Treppenturm und Galerie



Kapelle

1591 Umbau der Stiftskirche zur Schlosskirche

Nutzung zwischen 1945 und 1990

  • 10-klassigen Oberschule (1959)


Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Bischöfe von BrandenburgErbauer
Oberst Hilmar von Münchhausen1564 Kauf für 70.000 Taler
Familie von Münchhausen–1945 enteignet
Land Sachsen–Anhalt
Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen–Anhalt

Historie

1138/39erbaut
15. Jh.Errichtung eines Neubaus
1534Säkularisierung des Klosters
1564–1600Ausbau zum Schloss für Hilmar von Münchhausen
1679Teilung der Anlage in Althaus und Neuhaus
1945Zerstörung von Schloss Althaus
1950Abbruch von Schloss Althaus bis auf den Treppenturm
1959Ausbau von Schloss Neuhaus zur Schule
1997Ende der Nutzung als Schule
2008/09Restaurierungsarbeiten im Schloss Hobeck

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Brietzke39279Möckern-BrietzkeJLRuine5.69
Dornburg39264Gommern-DornburgJLSchloss5.78
Hobeck39279Möckern-HobeckJLGutshaus6.53
Gommern39245GommernJLBurg8.17
Glinde39249GlindeSLKverschwundene Burg8.39
Möckern39291MöckernJLStadtbefestigung8.60

Quellen und Literatur

  • Hilger,  Andreas: Schloss Leitzkau. Der Historische Ort 28,  Berlin 1996
  • Krumbholz,  Hans: Burgen, Schlösser, Parks und Gärten,  Berlin/Leipzig 1984
  • Springer,  Matthias /  Richter,   Jörg /  Scholl,   Christian: Schloss Leitzkau, Boje E. Schmuhl (Hrsg.) 2005
  • Thierse,  Irmtraud: Schloss Leitzkau. Kleine Kunstführer 1899,  Regensburg 1991