Flechtingen

Wasserburg


© Kur & Tourismus Flechtingen

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen-Anhalt
Bezirk:Magdeburg
LandkreisBörde
Ort39345 Flechtingen
Adresse:Lindenplatz 7
Lage:am nördlichen Ende des Flechtinger Höhenzuges auf einem Porphyfelsen inmitten des Schlossteiches am südlichen Ortsrand
Lage in Google Maps:52.653931°, 12.185882°

Beschreibung


Zweiteilige Burganlage auf annähernd dreieckiger Burginsel, quadratische Kernburg mit Palas an der Nordseite, Ost- und Südflügel Wirtschaftsgebäude

Historie

13.Jh.durch Heinrich und Alverich, Schencken von Dönstedt erbaut
1307erwähnt
um 1300Bau des Palas
1483ausgebrannt
15./16. Jh.spätgotische Umbauten
1619Durchführung von Aus-/Umbauten
um 1840und 1860-97 neugotisch verändert
1964–66Umbau zum Altenheim
seit 2000Sanierungsarbeiten

Besitzer

Herren von Schenckum 1307–1945
Kreis Gardelegen1946/47

Turm

Höhe 35 m
Grundfläche 8 x 9,2 m
Mauerstärke 3 m

Maße

Mauerstärke der Ringmauer ca. 1,5 m
Burghof 80 qm

Garten/Park

weiträumiger Landschaftspark, um 1860 von Eduard von Schenck angelegt

Nutzung zwischen 1945 und 1990

  • Genesungsheim
  • Grenztruppenunterkunft
  • Altersheim

Literatur

Literatur zum Objekt

Bednarz, Ute /  Cremer,  Folkhard (Bearb.):

Sachsen-Anhalt I: Regierungsbezirk Magdeburg. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler,  München 2002

Sobotka, Bruno J. (Hrsg.):

Burgen, Schlösser, Gutshäuser in Sachsen-Anhalt,  Stuttgart 1994

Literatur zu Objekten in der Umgebung

Arendt-Nowak, Constanze:

Die alte Eichentreppe ist original erhalten, in: Volksstimme, 25. August 2012. 2012

Blauert, Elke:

Schlossanlage Neindorf. Große Baudenkmäler 490.  München 1997

Karlson, Olaf:

Befunduntersuchungen an und in der Burg Oschersleben während der Bauarbeiten 2013-2015 auf der Kernburg. Landesgruppe Sachsen-Anhalt der Deutschen Burgenvereinigung (Hrsg.), in: Burgen und Schlösser in Sachsen-Anhalt, Heft 25, S. 55ff.  Halle/Saale 2015

Matthies, J.:

Sondierungsgrabungen auf der Burg von Oschersleben, in: Zeitschrift "Archäologie in Deutschland" Heft 3/1992, S. 52f.  Stuttgart 1992

Nathan, Carola:

Ein gelungenes Gemeinschaftswerk, in: Monumente 5-2016 S.64f. 2016

Schmitt, Reinhard:

Burg und Schloss Dreileben in der Börde. Ein Beitrag zur Baugeschichte anhand archivalischer Quellen. Landesgruppe Sachsen-Anhalt der Deutschen Burgenvereinigung e.V. (Hrsg.), in: Burgen und Schlösser in Sachsen-Anhalt 20, S. 132ff.  Halle/Saale 2011

von Alvensleben, Busso:

Burg und Schlösser Erxleben, Ldkr. Börde. Landesgruppe Sachsen-Anhalt der Deutschen Burgenvereinigung e.V. (Hrsg.), in: Burgen und Schlösser in Sachsen-Anhalt 17, S. 408ff.  Halle/Saale 2008

Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

Keine Objekte in der Nähe gefunden.

Galerie

© Kur & Tourismus Flechtingen Farblithographie Alexander Duncker, 1858