• Bild 1: © Kur & Tourismus Flechtingen
    Bild 2: Farblithographie Alexander Duncker, 1858

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen-Anhalt
Bezirk:Magdeburg
LandkreisBörde
Ort39345 Flechtingen
Adresse:Lindenplatz 7
Lage:am nördlichen Ende des Flechtinger Höhenzuges auf einem Porphyfelsen inmitten des Schlossteiches am südlichen Ortsrand
Koordinaten:52.653931°, 12.185882°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

zweiteilige Burganlage auf annähernd dreieckiger Burginsel, quadratische Kernburg mit Palas an der Nordseite, Ost- und Südflügel Wirtschaftsgebäude


Hier bin ich

Nutzung zwischen 1945 und 1990

  • Genesungsheim
  • Grenztruppenunterkunft
  • Altersheim


Maße

Mauerstärke der Ringmauer ca. 1,5 m
Burghof 80 qm

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Heinrich und Alverich, Schencken von DönstedtErbauer
Herren von Schenckum 1307–1945
Kreis Gardelegen1946/47

Historie

13.Jh.erbaut
1307erwähnt
um 1300Bau des Palas
1483ausgebrannt
15./16. Jh.spätgotische Umbauten
1619Durchführung von Aus-/Umbauten
um 1840und 1860-1897 neugotisch verändert
1964–66Umbau zum Altenheim
seit 2000Sanierungsarbeiten

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Schollene14715ScholleneSTENSchloss3.58
Mahlitz14715Schollene-MahlitzSTENGutshaus4.32
Möthlitz14715Milower Land-MöthlitzHVLHerrenhaus6.99

Quellen und Literatur

  • Bednarz,  Ute /  Cremer,   Folkhard (Bearb.): Sachsen-Anhalt I: Regierungsbezirk Magdeburg. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler,  München 2002
  • Sobotka,  Bruno J. (Hrsg.): Burgen, Schlösser, Gutshäuser in Sachsen-Anhalt,  Stuttgart 1994