• © Albert Speelman, Utrecht

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Unterfranken
LandkreisMain-Spessart
Ort97775 Burgsinn
Adresse:Burgweg 11
Lage:in der Ortsmitte
Koordinaten:50.148382°, 9.652266°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Romanische, trapezförmige Anlage mit Türmen an den vier Ecken



Turm


Turmdaten

Form:quadratisch
Höhe:22 m
Grundfläche:8,5 x 8,5 m
Höhe des Eingangs:8,5 m
Mauerstärke:2,6 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Hochstift Würzburg
Grafen von Rieneck1317 Hälfte der Burg als Lehen
Herren von Thüngen
Gottfried Freiherr von Thüngen

Historie

1001?erwähnt
1339–1342Ausbau unter Dietz von Thüngen
1543Errichtung des SO-Turms
17. Jh.Bau des ehemaligen Verwalterhauses
August 2014Beginn der Notsicherung der Anlage

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
Burgsinn 
Fronhofer Schlösschen
BurgsinnSchloss0.39
Burgsinn 
Neues Schloss
BurgsinnSchloss1.01
FellenFellenSchloss4.41
MittelsinnMittelsinnWehrkirche5.55
RieneckRieneckBurg6.02
Rieneck 
Hessen-Hanauisches Haus
RieneckAdelssitz6.12
RieneckRieneckStadtbefestigung6.16
AuraAura im SinngrundSchloss6.43
Elisabethenzell 
Einsiedel
Lohr am Main-RuppertshüttenKlosterrest8.12
WolfsmünsterGräfendorf-WolfsmünsterKirchhofbefestigung8.61
WolfsmünsterGräfendorf-WolfsmünsterSchloss8.65
Waizenbach 
Huttenschloss
Waitzenbach
Wartmannsroth-WaizenbachWasserschloss9.19

Quellen und Literatur

  • Kohlhepp,  Björn: Das Dach des Burgfrieds ist eingestürzt, in: Main Post, 15.12.2011,  Würzburg 2011
  • Rötter,  Heinz: Schlösser in Unterfranken,  Coburg 1991
  • Schilling,  Walter: Die Burgen, Schlösser und Herrensitze Unterfrankens,  Würzburg 2012