• Bild 1: © Bildindex Foto Marburg
    Bild 2: © Dieter Thurm, Kleinostheim
    Bild 3: © Dieter Thurm, Kleinostheim
    Bild 4: © Dieter Thurm, Kleinostheim
    Bild 5: © Dieter Thurm, Kleinostheim

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Hessen
Bezirk:Giessen
LandkreisMarburg-Biedenkopf
Ort35287 Amöneburg
Lage:gegenüber der Stiftskirche in der SW-Ecke der Stadtbefestigung
Koordinaten:50.796136°, 8.921337°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

unregelmäßige Hauptburg mit polygonaler Ringmauer, freistehender, runder Bergfried
Von der Burganlage blieben Mauerreste und Keller des Langbaus sowie zweier Nebengebäude erhalten. Eine spätgotische Ringmauer mit halbrunden Schalentürmen sowie ein geräumiger Zwinger schützen die Anlage zur Talseite. Der ehemalige Graben zur Stadtseite wurde verfüllt. Von der Befestigung zur Stadtseite steht noch ein ergänzter Rundturm. Als Baumaterial diente zumeist Basaltstein, zur Gliederung der Bauten wurde Sandstein verwendet.

Erhalten: Teile der Ringmauer, restaurierter Turm


Hier bin ich

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Erzbischöfe von MainzErbauer
Kuno von Münzenberg1183 als Pfand
Stadt Amöneburgseit 1902

Historie

vor 1145erbaut
1145erwähnt
1165Zerstörung der Burg durch den Landgrafen Ludwig von Thüringen im Auftrag Kaiser Friedrichs I.
nach 1165Wiederaufbau
1273die Burg ist Sitz eines Mainzer Landvogts
13.–15. Jh.erweitert
1646im Dreißigjährigen Krieg durch hessische und schwedische Truppen unter General Wrangel zerstört
1650–1675teilweise erneuert
1797Beschädigung der Burg durch französische Revolutionstruppen
1815Verfüllung des Sperrgrabens nach der Stadtseite
nach 1837Abbruch des Hauptgebäudes wegen Baufälligkeit
1903Einbau eines Wasserbehälters in den ehemaligen Langbau der Burg

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Amöneburg35287AmöneburgMBStadtbefestigung0.22
Amöneburg 
Burghof
35287AmöneburgMBBurgmannensitz0.33
Amöneburg 
Probstei
Renterei
35287AmöneburgMBHerrenhaus0.34
Mardorf 
Junkerhof
35287Amöneburg-MardorfMBHerrenhaus3.34
Plausdorf35287AmöneburgMBSchloss3.69
Hunsgeweide35287Amöneburg-RüdigheimMBBurgrest3.88
Schweinsberg35260Stadtallendorf-SchweinsbergMBBurg4.25
Rauischholzhausen 
Neu-Potsdam
35085Ebsdorfergrund-RauischholzhausenMBSchloss5.22
Nieder-Ofleiden 
Schenckscher Hof
35315Homberg (Ohm)-Nieder-OfleidenVBKHerrenhaus5.81
Wittelsberg 
Wittelsberger Warte
35085Ebsdorfergrund-WittelsbergMBWarte6.40
Ober-Ofleiden35315Homberg (Ohm)-Ober-OfleidenVBKWehrkirche7.93
Schmitthof36320Kirtorf-LehrbachVBKWasserburg8.02
Homberg an der Ohm35315Homberg (Ohm)VBKSchloss9.38
Rauschenberg 
Rauschenburg
35282RauschenbergMBRuine9.63
Hundsbach35282Rauschenberg-ErnsthausenMBverschwundene Wasserburg9.87

Quellen und Literatur

  • Losse,  Michael: Die Lahn - Burgen und Schlösser,  Petersberg 2007