Hohenurach

Ruine


© Walter Schmunk, Breuberg

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Neckar-Alb
LandkreisReutlingen
Ort72574 Bad Urach
Lage:in Spornlage auf dem Schlossberg
Lage in Google Maps:48.493274°, 9.378494°

Beschreibung


Ursprünglich romanische Burganlage, gotischer Palas mit frühgotischen Fenstern, Befestigungen des 16.Jh.
Das Abbruchmaterial der Festung wurde für den Bau des Jagdschlosses Grafeneck verwendet.

Erhalten: Umfassungsmauern

Historie

11.Jh?durch Grafen von Urach (Stammsitz) erbaut
12.Jh.erwähnt
1427Modernisierung der Anlage
1547?im Schmalkaldischen Krieg zerstört
1663–69Instandsetzung der Anlage
1694Blitzschlag im Pulverturm
1767zum Teil abgebrochen

Besitzer

Grafen von Württemberg1264
Staatliche Schlösser und Gärten Baden–Württemberg

Maße

Länge des Nordflügels 48 m

Kapelle

Kapellenruine von 1622 auf fast quadratischem Grundriss

Literatur

Literatur zum Objekt

Haas, Erwein:

Die sieben Württembergischen Landesfestungen 1996

Schmitt, Günter:

Alb Mitte-Nord. Burgenführer Schwäbische Alb 4,  Biberach 1992

Literatur zu Objekten in der Umgebung

Bizer, Christoph /  Götz,  Rolf /  Pfefferkorn,  Wilfried /  Schmidt,  Erhard:

Burgruine Hohenstein. Gemeinde Hohenstein (Hrsg.). 1987

Bofinger, Jörg:

Eine Keltenstadt auf der Schwäbischen Alb - das Oppidum Heidengraben. Verband der Landesarchäologen in der Bundesrepublik Deutschland (Hrsg.), in: Zeitschrift "Archäologie in Deutschland" 4/2014.  Darmstadt 2014

Deigendesch, Roland /  Bizer,  Christoph /  Uhl,  Stefan:

Burg Hohenhundersingen. Fördergemeinschaft Hohenhundersingen e.V. (Hrsg.).  Hohenhundersingen 2007

Laaß, Anne:

Märchenschloss zu verkaufen, in: Südwest Presse, 22. Oktober 2016. 2016

Morrissey, Christoph /  Oeftiger,  Claus /  Müller,  Dieter:

Die Wallanlagen bei Münsingen-Trailfingen und Bad Urach-Hengen (Landkreis Reutlingen). Vor- und frühgeschichtliche Befestigungen 6. Regierungspräsidium Stuttgart - Landesamt für Denkmalpflege (Hrsg.).  Stuttgart 2002

Thomys, Alexander:

Steuergeld ist überwuchert - Was von der Schülzburg-Sanierung blieb, in: Münsinger Alb Bote 31. Oktober 2015. 2015

Objekte im Umkreis von 5 Kilometern



BildNameOrtKreisArtDistance
UrachBad UrachREUTSchloss1.39
Schorren 
Venedigerloch
Bad UrachREUTBurgrest3.38
Hohenwittlingen 
Wittlingen
Bad Urach-WittlingenREUTRuine4.26
HohentübingenTübingenTUEBSchloss4.26

Galerie

© Walter Schmunk, BreubergKupferstich von Matthäus Merian, 1643 © Harald Fliegel