• Bild 1: © Albert Speelman, Utrecht
    Bild 2: Ansicht um 1860, Sammlung Alexander Duncker

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Detmold
KreisPaderborn
Ort33142 Büren-Brenken
Koordinaten:51.592396°, 8.598656°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap

Beschreibung

langgestreckter, zweigeschossiger Barockbau mit Mittelrisalit, Seitenflügeln und Freitreppenanlagen



Beziehung zu anderen Objekten

Nachfolger der Niederburg

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Freiherren von und zu Brenken

Historie

11.Jh.erwähnt
1618/48im im Dreißigjährigen Krieg beschädigt
1684bei einem Brand beschädigt
1710–1715Errichtung eines Neubaus unter Ferdinand von Brenken und seiner Gattin Juliane von Westfalen
1734Vollendung der Innenausstattung
18.–20. Jh.Erweiterung der Wirtschaftsgebäude

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Erpenburg 
Erpernburg
Niederburg
Niederburg auf der Brede
Unteres Haus auf der Brede
33142Büren-BrenkenPADERuine0.56
Kerkberg33142Büren (Westfalen)PADEKirchenruine5.29
Holthausen 
Gut Holthausen
33142BürenPADEGutshaus6.30
Wewelsburg33142Büren-WewelsburgPADESchloss7.61
Lugdalwarte 
Hexenturm
59590GesekeSOESRuine8.47
Eringerfeld59590Geseke-EringerfeldSOESWasserschloss8.94
Dreckburg 
Drewerburg
33154SalzkottenPADEteilweise erhaltenes Schloss9.28
Vielsen 
Vielser Berg
33154SalzkottenPADEverschwundene Burg9.28

Quellen und Literatur

  • Die deutschen Burgen und Schlösser in Farbe,  Frankfurt am Main 1987
  • Mummenhoff,  Karl E.: Schlösser und Herrensitze in Westfalen. Burgen - Schlösser - Herrensitze,  Frankfurt/Main 1961
  • Römisch-Germanisches Zentralmuseum Mainz (Hrsg.): Paderborner Hochfläche - Paderborn - Büren - Salzkotten. Führer zu vor- und frühgeschichtlichen Denkmälern 20,  Mainz 1971