Lage

Land:Österreich
Bundesland:Steiermark
Bezirk:Südoststeiermark
Ort8344 Bad Gleichenberg
Lage:auf einem Rücken des Gleichenberger Kogels
Koordinaten:46.892418°, 15.893807°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

zwei Abschnittsgräben, kleine Vorburg, Mauerreste der Hauptburg, Quadermauerwerk aus Basalt, im Süden Reste des Bergfrieds in der Ringmauer, Reste der dreigeschossigen Säulenarkaden an der NW-Seite des Hofes


Erhalten: Mauerreste



Maße

Mauerstärke der Schildmauer 4,30 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von Wildon-RiegersburgErbauer
König Ottokar1269
Herren von Wildon1276
Herren von Wallsee
Grafen Trauttmansdorff1581–1945

Historie

1185 (Hermann von Glichenberg)
Ende 16./Anfang 17. Jh.schlossartiger Ausbau mit Errichtung von Bastionen
1945im Zweiten Weltkrieg nach Artilleriebeschuss ausgebrannt
1983Beschädigung des Hexenturms bei einem Brand

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Alt-Gleichenberg8344Bad GleichenbergSOSRuine0.43
Poppendorf8342GnasSOSBurg5.05
Kapfenstein8600KapfensteinSOSBurg6.34
Bertholdstein 
Pertlstein
8350FehringSOSBurg6.50
HainfeldLeitersdorf im RaabtalSOSWasserschloss6.57
Feldbach 
Tabor
Leonhardskirche
FeldbachSOSBefestigungsrest6.97
Stein8350FehringSOSSchloss8.96
HantbergJohnsdorf-BrunnSOSBurg9.33
Johnsdorf8350Fehring-JohnsdorfSOSSchloss9.79

Quellen und Literatur

  • Kramer-Drauberg,  Barbara /  Szakmáry,   Heribert: Schlösser, Burgen und Ruinen der Steiermark - Band 2,  Gnas 2011
  • Murgg,  Werner: Burgruinen der Steiermark, Bundesdenkmalamt - Abteilung für Bodendenkmale (Hrsg.),  Wien 2009