• Bild 2: © Albert Speelman, Utrecht

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
Bezirk:Koblenz
LandkreisCochem-Zell
Ort56253 Treis-Karden
Lage:auf einem Bergrücken südlich von Treis
Koordinaten:50.164123°, 7.297685°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Die Wildburg zählt typologisch zu den Frontturmburgen. Die langgestreckte rechteckige Anlage umfasst ca. 15-17 x 68 m. Der Zugang erfolgte über das s Außentor mit Zugbrücke. W des Bergfrieds wurde ein vier Meter breiter Zwinger von einem zweiten Tor begrenzt. Der romanische, zweigeschossige Palas hat die Innenmaße 6,4 x 15,25 m. Die N-Seite der Anlage schützt ein 10 m tiefer Halsgraben.



Turm


Turmdaten

Grundfläche:6,8 x 7,2 m
Höhe des Eingangs:6 m
Mauerstärke:1,7 m

Maße

Mauerstärke der Ringmauer ca. 0,9 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Otto von Rheineck d.Ä?Erbauer
Hermann von Stahleck
Johann von Eltz erwirbt ein Burglehen der Wildburg1484/88
Familie von EltzEnde 15. Jh.–1804
Kurt Honsberg1956 Kauf

Historie

bald nach 1100erbaut
1121?Eroberung der Burg durch Kaiser Heinrich V., die Burg wird dem Trierer Erzbischof Albero zu Lehen gegeben
1688/89?im durch französische Truppen zerstört
1957Wiederaufbau der Burg durch den Architekten Ernst Stahl aus Düsseldorf unter fachlicher Beratung von Ernst Wackenroder

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
Treis 
Treisburg
Treis-KardenRuine0.18
MartbergPommernWallburg1.81
Karden 
Schloss
Treis-Kardenangebliche/vermutete
Burg-/Schlossanlage
1.84
Pommern 
Himmeroder Hof
PommernAdelssitz1.89
Pommern (Erzbischöfliches Burghaus) 
Erzbischöfliches Burghaus
Stockturm
PommernBurghaus1.92
Karden 
Korbisch
Alte Probstei
Treis-KardenHerrenhaus2.19
KardenTreis-KardenBurghaus2.21
Alte BurgWierschemverschwundene Burg5.32
EltzWierschemBurg5.33
Bruttig 
Haus Schunck
Schuncksches Haus
Bruttig-FankelAdelssitz5.48
Trutzeltz 
Trutz-Eltz
Baldeneltz
Balduineltz
WierschemRuine5.52
Unter dem ÖsterkonnWierschemverschwundene Burg5.84
Binningen 
Schwanenhof
Binningenteilweise erhaltenes Schloss5.91
Coraidelstein 
Koraidelstein
Klottenteilweise erhaltene Burg6.90
Warsberg 
Burghaus der von Warsberg
Ellenz-PoltersdorfBurghaus7.12
Ellenz 
Warsberg
Ellenz-PoltersdorfBurghaus7.12
Beilstein 
Schloss
BeilsteinAdelssitz7.31
Metternich 
Beilstein
BeilsteinRuine7.41
PyrmontRoesBurg8.20
BischofsteinMünstermaifeld-LassbergBurg8.26
CochemCochemBurg9.63
WaldeckDommeshausen-Dorweilerteilweise erhaltene Burg9.78
Hahnstätten 
Biebersteinisches Schlösschen
Hanstätten
HahnstättenWasserschloss9.87

Quellen und Literatur

  • Elnain,  Friederike: Burgen und Schlösser im Landkreis Cochem-Zell 1989
  • Friedhoff,  Jens: Zwischen Ruinenromantik und Kommerz - Die "Wiederentdeckung" mittelalterlicher Burgen im Moselraum im 19. und 20. Jahrhundert, Jens Friedhoff, Olaf Wagener (Hrsg.),  Petersberg 2009
  • Krahe,  Friedrich Wilhelm: Burgen des deutschen Mittelalters - Grundrisslexikon,  Frankfurt/Main 1994
  • Sausen,  Markus: Von der Ruine zum Schmuckstück? - Der Wiederaufbau der Wildburg in Treis 1957-1997, Deutsche Burgenvereinigung e.V. (Hrsg.), in: Zeitschrift "Burgen und Schlösser" 2/2019 S.91ff,  Braubach/Rhein 2019
  • Schellack,  Gustav /  Wagner,   Willi: Burgen und Schlösser im Hunsrück-, Nahe und Moselland 1976
  • Thon,  Alexander /  Ulrich,   Stefan: "Von den Schauern der Vorwelt umweht... " - Burgen und Schlösser an der Mosel,  Regensburg 2007