Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
Bezirk:Trier
Eifelkreis Bitburg-Prüm
Ort54636 Dockendorf
Lage:ca. 100 m westlich des Nimsüberganges zwischen Dockendorf und Wolfsfeld südlich der Dockendorfer Mühle im Auenbereich
Koordinaten:49.919452°, 6.461385°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Hochmittelalterliche Niederungsburg mit Vor- und Hauptburg, rechteckige Turmburg in der Hauptburg

ErhaltenFundamente
Historische FunktionDie Burg diente der Kontrolle eines älteren Flussübergangs (Nims).


Maße

Anlage ca. 28 x 40 m
Hauptburg 14,8 x 11,8 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Familie von Hollenfels

Historie

Anfang 12.Jh.erbaut
1270 (Ludolf von Hollenfels bestätigt eine Schenkung an das Dominikanerinnenkloster Marienthal)
Mitte 12. Jh.Vorburg durch Brand zerstört
Mitte 12. Jh.Neubau eines Gebäudes in der Vorburg
Anfang 13. Jh.aufgegeben
1993Begehung der Anlage
1999archäologisch untersucht, Sicherung der Baureste durch das Rheinische Landesmuseum Trier

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
Burghaus der von Enschringen (Wolsfeld) 
Burghaus der von Enschringen
WolsfeldBurghaus1.61
Birtlingen 
Mäuseköpfchen
Mäuseburg
BirtlingenWallburg4.24
Alt-Bettingen 
Altbettingen
Frenkingen
Bettingenverschwundene Burg4.68
Holsthum 
Lais
HolsthumHerrenhaus4.75
Bettingen 
Frenkingen
BettingenBurgrest5.37
NiederweisNiederweisSchloss5.49
WeilerbachBollendorf-WeilerbachSchloss5.50
Prümzurley 
Prüm-zur-Lay
Prümer Burg
PrümzurleyRuine5.81
WikingerburgNusbaumWallburg7.85
Bitburg 
Schlösschen
BitburgSchloss7.95
RittersdorfRittersdorfBurg9.05

Quellen und Literatur

  • Clemens,  Lukas: Die hochmittelalterliche Niederungsburg von Dockendorf (Lkr. Bitburg-Prüm). Ein Vorbericht, Rheinisches Landesmuseum Trier (Hrsg.), in: Funde und Ausgrabungen im Bezirk Trier 32/2000, S. 71-94,  Trier 2000
  • Geschichtlicher Arbeitskreis Bitburger-Land im Volksbildungskreis Bitburger-Land e.V. (Hrsg.): Die Burgen und Schösser des Eifelkreises,  Bitburg 2015