© Verbandsgemeinde Finne
  • © Verbandsgemeinde Finne

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen-Anhalt
Bezirk:Halle
Burgenlandkreis
Ort06647 Finneland-Steinburg
Lage:am östlichen Ortsrand, auf der östlich Bergspitze eines Sporns
Koordinaten:51.190611°, 11.520889°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Hufeisenförmige Anlage, dreigeschossiger Bau



Nutzung zwischen 1945 und 1990

  • Ferienheim der Universität Halle (nach 1970- um 1990)


Maße

Länge der Anlage ca. 200 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Heinrich von Steinburg1306
Familie von Münchhausen1866, 1945 enteignet
Privatbesitz1997

Historie

8./10.Jh?erbaut
1306erwähnt
15. Jh.Errichtung eines Schlossbaus

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
BuchaKaiserpfalz-BuchaSchloss4.99
BurgholzhausenEckartsberga-BurgholzhausenHerrenhaus6.16
HerrengosserstedtHerrengosserstedtGutshaus6.35
AltenrodaBad Bibra-AltenrodaGutshaus6.38
StreitholzRastenbergangebliche/vermutete
Wallburg
6.99
Raspenburg 
Raspenberg
Rastenberg
RastenbergBurgrest7.03
GößnitzKlosterhäseler-GößnitzGutshaus7.05
RastenbergRastenbergStadtbefestigung7.27
TeutlebenEßleben-TeutlebenBurgrest8.00
EckartsburgEckartsbergaRuine8.16
MemlebenKaiserpfalz-MemlebenRuine8.59
Tittelsburg 
Titelsburg
Rastenberg-BachraWallburg9.93

Quellen und Literatur

  • Brachmann,  Hansjürgen: Der frühmittelalterliche Befestigungsbau in Mitteleuropa,  Berlin 1993
  • Matthes,  Constanze: Neuer Förderverein gegründet - Weckruf für Schloss Steinburg, in: Naumburger Tageblatt, 17. Januar 2018,  Naumburg 2018