Lage

Land:Schweiz
Kanton:Zürich
Verwaltungseinheit:Andelfingen
Ort8468 Waltalingen
Lage:nördlich über dem Dorfkern auf einem Hügel
Koordinaten:47.623248°, 8.776711°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung



Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Ritter von SchwandeggErbauer
Hans von Münchwil
Familie von Schönau1470
Gregorius von Roggwil1502
Thomas Blarer1553 Kauf
Kanton Zürich1974 Kauf

Historie

13.Jh.erbaut
1288erwähnt
1640Errichtung eines Neubaus
1935abgebrannt, anschließend Wiederaufbau
nach 1974restauriert

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
GirsbergWaltalingen-GuntalingenBurg2.31
HelfenbergHüttwilenRuine4.54
SteineggHüttwilen-NußbaumenBurg5.96
Diessenhofen 
Oberhof
DiessenhofenSchloss7.64
MülibergAndelfingenverschwundene Burg7.66
Diessenhofen 
Unterhof
DiessenhofenBurg7.74
HohenklingenStein am RheinBurg7.80
WolkensteinHemishofenBurgrest7.82
AndelfingenAndelfingenSchloss7.83
Rheinburg 
Rauschenburg
Gailingen (Rhein)Villa8.34
FreudenfelsEschenzSchloss8.67
StrassNiederwilBurgrest9.04
Bürglischloss 
Gailingen
Bürgli Schloss
Gailingen (Rhein)Burgrest9.12
Schlossbuck 
Henggart
Burgstall
Henggartverschwundene Burg9.13
KefikonGachnang-KefikonSchloss9.21
Mörsberg 
Mörsburg
Winterthurteilweise erhaltene Burg9.28
OberstaadÖhningenteilweise erhaltene Burg9.35

Quellen und Literatur

  • Krahe,  Friedrich Wilhelm: Burgen des deutschen Mittelalters - Grundrisslexikon,  Frankfurt/Main 1994