Bornsdorf

Schlossrest


© www.bernievancastle.de - Bernd Brzezinsky

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Brandenburg
LandkreisDahme-Spreewald
Ort15926 Heideblick-Bornsdorf
Lage:südlich des Ortskerns
Lage in Google Maps:51.769905°, 13.692489°

Beschreibung


Ehemalige unregelmäßige barocke Dreifllügelanlage mit Rundturm
Der Ort Bornsdorf wird erstmals 1347 als "Boransdorf" erwähnt. Die Wasserburg war eine umfangreiche Vierflügelanlage mit Vorschloss und Gutshof. Nach dem Umbau durch Caspar Sigismund von Langen präsentierte sich Bornsdorf als unregelmäßige barocke Dreiflügelanlage mit hohen Mansarddächern.

Erhalten: Rundturm, Mauerreste

Historie

14.Jh.erbaut
1353?erwähnt
15/16.Jh. Neubau einer umfangreichen Vierflügelanlage mit Rundturm
1724/34Umbau der Anlage durch Caspar Sigismund von Langen, Abbruch eines Gebäudeflügels, Aufstockung der verbliebenen Flügel
um 1859der Turm erhält ein Arkadenfries
nach 1945das Schloss wird von Neusiedlern bewohnt, allmählicher Verfall der Anlage
1967Einsturz eines Gebäudegiebels, der danach angeordnete Teilabriss führt zur Zerstörung der Anlage
2000Wiederherrichtung des Turmes als Aussichtsturm

Besitzer

Familie von Rabielvor 1439
Familie von Buxdorfum 1439
Götz von Wolfersdorf1489
Caspar Sigismund von Langenum 1734
Familie von Thermo1840
Friedrich von Arnim1922–45

Turm

Höhe 23 m
Mauerstärke ca. 1,5 m

Garten/Park

um 1859 Umgestaltung des barocken Gartens zu einem Landschaftspark

Literatur

Literatur zum Objekt

Lüdemann, Jo:

Burgenführer Brandenburg 2001

Reisinger, Ingrid /  Reisinger,  Walter:

Bekannte, unbekannte und vergessene Herren- und Gutshäuser im Land Brandenburg,  Berlin 2013

Sobotka, Bruno J. (Hrsg.):

Burgen, Schlösser, Gutshäuser in Brandenburg und Berlin,  Stuttgart 1992

Literatur zu Objekten in der Umgebung

Eggers, Barbara:

Fürstlich Drehna. Schlösser und Gärten der Mark. Deutsche Gesellschaft e.V. (Hrsg.).  Berlin 1994

Eggers, Barbara:

Lieberose. Schlösser und Gärten der Mark. Deutsche Gesellschaft e.V. (Hrsg.).  Berlin 1994

Wacker, Joachim:

Eine Badestube an der Lübbener Stadtmauer - Konsequenz zur historischen Entwicklung der Stadtbefestigung. Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum (Hrsg.).  Wünsdorf 2000

Objekte im Umkreis von 5 Kilometern



BildNameOrtKreisArtDistance
WeißackHeideblick-WeißackD-MGutshaus2.09
BeesdauHeideblick-BeesdauD-MSchloss4.00

Galerie

© www.bernievancastle.de - Bernd Brzezinsky© www.bernievancastle.de - Bernd BrzezinskyLithographie, Sammlung Alexander Duncker, um 1860