© Schützenverein Ritterburg Bocksberg
  • © Schützenverein Ritterburg Bocksberg

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Schwaben
LandkreisDillingen an der Donau
Ort86502 Laugna-Bocksberg
Adresse:Burgweg
Lage:südlich über dem Ort auf einer Anhöhe
Koordinaten:48.509014°, 10.684032°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Zwei nahezu rechtwinklig aneinanderstoßende zwei- bis dreigeschossige Satteldachbaute, hoher quadratischer Bergfried mit Spitzhelm, Nagelfluh- und Backsteinmauerwerk
Von der Burganlage blieb im Wesentlichen der romanische Bergfriedstumpf aus Nagelfluhquadern sowie der Halsgraben erhalten. Die Vorburg befand sich nördlich und östlich der Kernburg.

ErhaltenReste des Bergfrieds, Mauerreste


Turm


Bergfried

Der Bergfried befindet sich an der NO-Ecke der Anlage und besteht aus Nagelfluhquadern, an der Norostecke durch Backsteinmauerwerk erhöht.. Die Südostecke ist bis zur Hälfte der Längsseiten ausgebrochen..
Form:quadratisch
Höhe:8.00
Grundfläche:9,25 x 9,25 m
Außendurchmesser:0.00
Mauerstärke:1.75

Reliefansicht im BayernAtlas



Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von Laugnaals Erbauer
Herren/Marschalken von Bocksberg1231–1379
Patrizierfamilie Rehm aus Augsburg
Andreas Rieter/Rieder von Nürnberg1462 durch Heirat
Georg I. von Stetten1524
Albrecht von Stetten verkauft die Herrschaft an Hans Friedrich Schertlin von Burtenbachum 1610
Marquard und Marx Philipp Fugger1613
Fugger’sche Stiftungen
Gemeinde Laugna1990

Historie

Ende 12.Jh. für die Herren von Laugna errichtet
1190erwähnt
1362 (Seyfried von Bocksberg)
1378zerstört und wiederaufgebaut
1462zerstört und wiederaufgebaut
1546im Schmalkaldischer Krieg zerstört
1635im Dreißigjähriger Krieg zerstört
nach 1990restauriert

Quellen und Literatur

  • Bosl, Dr. Karl (Hrsg.): Bayern. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 7,  Stuttgart 1981
  • Bunk, Brigitte: Der Zahn der Zeit nagt an der Ruine, in: Augsburger Allgemeine Zeitung, 30. August 2013 2013
  • Bushart, Bruno / Paula,  Georg (Bearb.): Bayern III: Schwaben. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler,  München 2008
  • Heiß, Ulrich / Kranz,  Annette / Metzger,  Christof: Landsitze Augsburger Patrizier,  München 2005
  • Wörner, Hans Jakob: Landkreis Wertingen. Bayerische Kunstdenkmale 33,  München 1973

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
BuschelbergLaugna-BocksbergWallburg0.19
Modelshausen 
Reutenberg
Laugna-Bocksbergverschwundene Burg1.92
LaugnaLaugnaSchloss2.28
EmersackerEmersackerteilweise erhaltenes Schloss2.40
RaunsbergZusamaltheim-Gauriedverschwundene Burg2.99
Kunzenburg 
Kunzburg
Konzenburg
Villenbach-Rischgauverschwundene Burg3.54
SchatzbergWertingen-Gottmannshofenverschwundene Burg3.84
OsterbuchLaugna-Osterbuchverschwundene Burg3.89
AsbachLaugna-Asbachverschwundene Burg3.89
WertingenWertingenStadtbefestigung5.19
HaseckAltenmünster-Hegnenbachverschwundene Burg5.35
Bliensbach 
Fuchsberg
Buchsberg?
Wertingen-BliensbachWallburg5.49
WeldenWeldenKeltenschanze5.76
Welden 
Theklaberg
Weldenverschwundene Burg5.78
Wertingen 
Altes und Neues Schloss
WertingenSchloss5.86
BinswangenBinswangenverschwundenes Schloss5.95
ZusamaltheimZusamaltheimKeltenschanze5.99
SchneeburgWelden-BonstettenWallburg7.19
RiedsendVillenbach-Riedsendverschwundene Burg7.43
HohenreichenWertingen-HohenreichenBurgrest7.66
Wertingen 
Reutenhof
Esserholz
WertingenWallburg7.75
ReutenhofWertingen-ReutenhofWallburg7.75
WallbergAltenmünsterWallburg7.90
Kirchberg 
Lützelburg
Gablingen-Lützelburgverschwundene Burg8.00
Eppisburg 
Schellenberg?
Schlossberg
Holzheim-Eppisburgverschwundene Burg8.18
Eppisburg 
Eichberg
Holzheim-Eppisbergverschwundene Burg8.43
Stuhleberg 
Alte Burg
Altenmünster-Eppishofenverschwundene Burg8.85
Eppisburg 
Wirtsberg
Wirths-Berg
Hoher Berg
Holzheim-Eppisburgverschwundene Burg9.17
Markt 
Fuggerschloss
Biberbach-MarktRuine9.76

Eintrag kommentieren