Eisolzried

Schlossrest


Kupferstich von Michael Wening um 1710

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberbayern
LandkreisDachau
Ort85232 Bergkirchen-Eisolzried

Beschreibung


Erhalten: erdgeschossiger Steilgiebelbau

Historie

Anfang 13.Jh.erwähnt
2. Hälfte 14. Jh.Durchführung von Aus-/Umbauten
1618/48im Dreißigjährigen Krieg zerstört
17. Jh.Wiederaufbau
1889Abbruch

Besitzer

Herren von EisolzriedErbauer
Edle von Preysing
Stätzlinger1390–1467
Herzog Sigmund von Bayern1467–79
Hundt1598–1727
Ruffini1727 bis um 1800
Lotzbeckbis 1916

Literatur

Literatur zum Objekt

Meyer, Werner:

Burgen in Oberbayern,  Frankfurt/Main 1986

Literatur zu Objekten in der Umgebung

Erlebach, Ludwig:

400 Jahre Schlossareal Haimhausen. Arbeitskreis Ortsgeschichte im Haimhauser Kulturkreis e.V. (Hrsg.). 2006

Schmid, Elmar D.:

Schloss Dachau. Bayerische Verwaltung der Staatlichen Schlösser, Gärten und Seen (Hrsg.).  München 1992

Schmid, Elmar D.:

Schloss Dachau. Bayerische Verwaltung der Staatlichen Schlösser, Gärten und Seen (Hrsg.).  München 1992

Schmid, Elmar D. /  Bell,  Toni:

Das Schloss Dachau - Geschichte und Bedeutung der ehemaligen Sommerresidenz des Hauses Wittelsbach. 1981