Ismaning

Schloss



Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberbayern
LandkreisMünchen
Ort85737 Ismaning
Adresse:Schlossstraße 4
Lage in Google Maps:48.228275°, 11.674226°

Beschreibung


Ehemals barocke Zweiflügelanlage, Umbau im Empirestil

Historie

um 1520durch Jakob Haushammer (Freisinger Domkanoniker) erbaut
1716–1723Abbruch des Renaissanceschlosses und Neubau als fürstbischöfliche Sommerresidenz (Dominikus Gläsl und Johann Baptist Zimmermann)
um 1828Errichtung der Schlossökonomie
1836/37klassizistisch umgestaltet (Pläne von Le von Klenze} und Jean Métivier})
ab 1934Nutzung als Gemeindeverwaltung
1983Abbruch der Orangerie im Schlosspark

Besitzer

Bischöfe von Freisingbis 1803
Ferdinand Freiherr von Hartmann1803–15
Familie Schindler1815/16
Eugène de Beauharnais, Herzog von Leuchtenberg1816/17
Familie von Leuchtenbergbis 1853
Michael Ritter von Poschinger
Stadt München1899
Gemeinde Ismaning15. November 1919 Kauf

Garten/Park

Der Schlosspark wurde 1727/28 zunächst als Reitschulgarten angelegt. Um 1816/17 Umgestaltung zu einem Landschaftsgarten im englischem Stil. nach 1919 schrittweise Öffnung für die Allgemeinheit.

Literatur

Literatur zum Objekt

Bernstein, Martin:

Glanz und Gloria - Leben auf oberbayerischen Adelssitzen. Bayern entdecken,  München 2008

Lutz, Fritz:

Schloss Ismaning 1989

Literatur zu Objekten in der Umgebung

Hager, Luisa:

Schloss Schleissheim.  Königstein/Taunus 1974

Schmid, Elmar D.:

Schloss Schleissheim.  München 1980

Seidel, St. /  Weiser,  A. R.:

Ein hochmittelalterlicher Wasserburgstall und eine neuzeitliche Mühle in Unterschleissheim, in: Das archäologische Jahr in Bayern 1992, S. 147ff.  Stuttgart 1993

Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

Keine Objekte in der Nähe gefunden.

Galerie

Kupferstich von Michael Wening