Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberpfalz
LandkreisAmberg-Sulzbach
Ort92249 Vilseck
Adresse:Schlossgasse 6-8
Lage:auf einer Erhebung nördlich der Altstadt
Koordinaten:49.613654°, 11.809208°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

um Innenhof gruppierte mittelalterliche Anlage, romanischer Bergfried


Hier bin ich

Turm


Turmdaten

Höhe:25 m
Grundfläche:8,7 x 9,2 m
Höhe des Eingangs:ca. 6 m
Mauerstärke:2,2 m

Kapelle

Patrozinium:St. Georg
Im zweiten Geschoss des Bergfrieds befand sich früher die Burgkapelle St. Georg.

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Bistum Bamberg
Bayern
Vilsecker Bürgernach 1802
Stadt Vilseck

Historie

um 1200erbaut
1185erwähnt
1205 (Megelaus von Dagestein)
14. Jh.Aufstockung des Turms
1512in der Fehde des Götz von Berlichingen mit dem Bamberger Bischof abgebrannt
um 1535Wiederaufbau
1701–03Bau des Zehntkastens
1729–1732Umbau zum Wasserschloss
1999–2001Renovierung und Erhöhung des Bergfrieds

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Axtheid92249Vilseck-AxtheidASSchloss0.15
Vilseck 
Pflegschloss
Pfleghof
Burgguthaus
92249VilseckASSchloss0.22
Vilseck92249VilseckASStadtbefestigung0.42
Heringnohe 
Hammerschloss
92249Vilseck-HeringnoheASSchloss3.64
Altenweiher 
Hammerschloss
92249VilseckASverschwundenes Schloss5.04
Boden92265Edelsfeld-BodenASSchloss6.60
Freihung92271FreihungASverschwundenes Schloss7.45
Hannesreuth91281Königstein-HannesreuthASSchloss8.29
Gebenbach 
Sankt Martin
92274GebenbachASKirchhofbefestigung9.68

Quellen und Literatur

  • Amberg und das Land an Naab und Vils. Führer zu archäologischen Denkmälern in Deutschland 44,  Stuttgart 2004
  • Helml,  : Burgen und Schlösser im Kreis Amberg-Sulzbach 1991