Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Thüringen
LandkreisWeimar-Land
Ort99510 Kapellendorf
Adresse:Am Burgplatz 1
Lage:im Ort in der Talsenke des Sulzbaches
Koordinaten:50.975599°, 11.466706°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

Niederungsburg mit breitem Wassergraben, unregelmäßig runde Anlage mit fünf Türmen in der äußeren Ringmauer, spätromanischer Palas, Bergfriedstumpf, fünfgeschossige Kemenate, barocker Schlossbau an der Westseite, Prinzessinnenbau, Verliesturm, heute teilweise unterbrochener Wassergraben
Kapellendorf ist die größte und am besten erhaltene Wasserburg Thüringens.



Turm


Turmdaten

Form:rund
ursprüngliche Höhe:
Außendurchmesser:ca. 10.26 m
Innendurchmesser:3,86
Mauerstärke:3,20 m

Maße

Burgfläche ca. 2,25 ha

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Burggrafen von KirchbergErbauer
Burggrafen von Kirchbergbis Mitte 14. Jh.
Stadt Erfurt1348
Apel Vitztum von Roßla1451
Wettiner1508
Kreis Apolda1930
Stadt Erfurt1933
Gemeinde Kapellendorfnach 1945
Stiftung "Thüringer Schlösser und Gärten"1997/98

Historie

12.Jh.erbaut
1182 (Theodoricus burgravius de Capellendorf)
ab Anfang 14. Jh.umfangreiche Erweiterungen, Bau der Vorburg
1451Belagerung der Burg durch Graf Adolf von Gleichen im Sächsischen Bruderkrieg
ab 1684Nutzung als sächsisches Justiz- und Rentamt
18. Jh.Errichtung des Gebäudes an der Westseite als Witwensitz
1806Hauptquartier eines Teils der preußischen Truppen unter Fürst zu Hohenlohe-Ingelfingen
1866–1879Nutzung als Jenaer "Universitäts-Irrenanstalt"
1932/33Durchführung von archäologischen Ausgrabungsarbeiten
seit 1998Sicherungsarbeiten

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Kötschau99441Hohlstedt-KötschauWEIMverschwundene Wasserburg2.09
Isserstedt07745Jena-IsserstedtJENAverschwundene Wasserburg4.40
Ulrichshalben99510Oßmannstadt-UlrichshalbenWEIMverschwundenes Gutshaus5.19
Ulrichshalben99510Oßmannstadt-UlrichshalbenWEIMverschwundene Burg5.28
Oßmannstedt 
Wielandgut
99510OßmannstedtWEIMGutshaus5.35
Apolda99510ApoldaWEIMSchloss6.08
Apolda99510ApoldaWEIMStadtbefestigung6.16
Denstedt 
Neues Schloss
99441Kromsdorf-DenstedtWEIMHerrenhaus6.49
Denstedt 
Altes Schloss
99441Kromsdorf-DenstedtWEIMSchloss6.53
Lutherkanzel 
Lutherkanzel
07745JenaJENAWallburg6.87
Niederroßla99510NiederroßlaWEIMBurg6.89
Tiefurt99427Weimar-TiefurtWESchloss7.51
Todenwarth 
Totenwarth
Warte
98587Schmalkalden-FambachSMHerrenhaus7.51
Kutzleben99955KutzlebenUHKGutshaus7.52
Kromsdorf99441KromsdorfWEIMSchloss7.55
Magdala 
Madela
99441MagdalaWEIMBurgrest7.62
Liebstedt 
Deutschordenskommende
99510LiebstedtWEIMWasserburg8.77
Belvedere 
Eichleite
Bellevue
99425WeimarWESchloss8.77
Grünes Schloss (Weimar) 
Grünes Schloss
Französisches Schloss
Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek
99423WeimarWESchloss9.42
Weimar 
Residenzschloss
Stadtschloss
Hornstein
99423WeimarWESchloss9.43
Gelbes Schloss (Weimar) 
Gelbes Schloss
99423WeimarWESchloss9.50
Rotes Schloss (Weimar) 
Rotes Schloss
99421WeimarWESchloss9.54
Wittumspalais (Weimar) 
Wittumspalais
99421WeimarWEPalais9.82
Comthureiholz 
Pfiffelbach
99510Ilmtal-Weinstraße-PfiffelbachWEIMWallburg9.91
Karmeliterkloster (Jena)07745JenaJENAKlosterruine9.91
Jena07745JenaJENAStadtbefestigung9.96

Quellen und Literatur

  • Bienert,  Thomas: Mittelalterliche Burgen in Thüringen,  Gudensberg-Gleichen 2000
  • Krumbholz,  Hans: Burgen, Schlösser, Parks und Gärten,  Berlin/Leipzig 1984
  • Landkreis Weimarer Land (Hrsg.): Burgen und Schlösser im Weimarer Land o. J.
  • Platen,  Michael: Einst im Besitz Erfurts - die wehrhafte Wasserburg Kapellendorf, in: Burgen und Schlösser in Thüringen 1997, S. 52ff,  Jena 1997