Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen
Bezirk:Chemnitz
Erzgebirgskreis
Ort09518 Großrückerswalde
Adresse:Kirchberg 4
Lage:in der Ortsmitte am Nordhang über dem Dorfbach
Koordinaten:50.630625°, 13.120095°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

Wehrgangskirche, annähernd rechteckiger Grundriss, Bruchsteinsockel
Als Wehrgang bezeichnet man den erweiterten Dachboden.



Maße

Anlage ca. 18,5 x 11,3 m
Mauerstärke ca. 1,5 m

Historie

Mitte 15.Jh.erbaut

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Marienberg09496MarienbergERZStadtbefestigung3.62
Gehringswalde09429Wolkenstein-GehringswaldeERZverschwundene Burg3.98
Streckewalde 
Hohenwendel
09488Thermalbad WiesenbadERZverschwundenes Gutshaus4.26
Hilmersdorf09429Wolkenstein-HeinzebankERZverschwundenes Herrenhaus5.63
Lauterbach09496Lauterbach (Erzgebirge)ERZWehrkirche6.27
Lauterstein 
Niederlauterstein
09496Marienberg-NiederlautersteinERZRuine7.46
Wiesa09488Thermalbad Wiesenbad-WiesaERZGutshaus7.59
Marienberg 
Nonnenfelsen
09496MarienbergERZWallburg8.39
Drebach09430DrebachERZGutshausrest8.92

Quellen und Literatur

  • Geupel,  Volkmar: Führer zu den Burgen und Wehrkirchen im Erzgebirgskreis, Landesamt für Archäologie Sachsen (Hrsg.),  Dresden 2013
  • Hoffmann,  Yves: Baugeschichtliche Untersuchungen an den erzgebirgischen Wehrkirchen zu Dörnthal, Großrückerswalde, Lauterbach und Mittelsaida, in: Wehrhafte Kirchen und befestigte Kirchhöfe S.201ff,  Langenweißbach 2015
  • Spickenreuther,  Werner: Erzgebirgische Wehrgangskirchen. Kleine Kunstführer 2250,  Regensburg 1997