Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen
Vogtlandkreis
Ort08648 Bad Brambach-Schönberg
Adresse:Schlossplatz 1
Lage:im Ortszentrum, am Südhang des Kapellenberges

Beschreibung

rechteckiger Bergfried, von neuen Schlossgebäuden umgeben, Wohnhaus mit spätgotischen Erker
Achteckiger Wachturm aus dem 15. Jahrhundert. Der Kern des Schlosses ist vermutlich spätgotisch; das Schloss wurde mehrfach erweitert und umgebaut. Es gibt einen spätgotischen Erker und in Sachsen einmalige Stuckdecken aus der Zeit der Renaissance. Heute beinhaltet das Schloß ein Heimatmuseum.



Turm


Turmdaten

Form:rechteckig
Höhe:20 m

Nutzung zwischen 1945 und 1990

  • Schule
  • Wohnhaus


Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von SchönbergErbauer
Herren von Neidbergbis 1343
Familie von Reitzenstein1485–1945
Gemeinde Schönberg1950 und ab 1990
Günther Rubner1999 Kauf

Historie

1298erwähnt
um 1485Umbau zum Schloss und Bau des Wartturms
Mitte 16. Jh.der Wohnturm wird mit weiteren Gebäuden umbaut
17. Jh.dreigeschossiger Ausbau der Wohngebäude
nach 1880Umbau unter Hans Freiherr von Reitzenstein, Einbau des Treppenhauses in den Wohnturm
nach 1999saniert

Quellen und Literatur

  • Donath,  Matthias: Burgen und Schlösser in Sachsen,  Petersberg 2012
  • Rudolf,  Michael: Burgen, Schlösser und Herrensitze im Vogtland 1991
  • Sobotka,  Bruno J. (Hrsg.): Burgen, Schlösser, Gutshäuser in Sachsen,  Stuttgart 1996