Vornholz

Wasserschloss


© Albert Speelman, Utrecht

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Münster
KreisWarendorf
Ort59320 Ennigerloh-Ostenfelde
Adresse:Steinpatt 11
Lage:am nö Ortsrand
Lage in Google Maps:51.868562°, 8.08576°

Beschreibung


Schloss Vornholz zeigt sich als eine blockhaft geschlossene ausgedehnte Anlage auf zwei Inseln. Das Herrenhaus ist ein verputzter Bruchsteinbau mit mächtigem Walmdach und etwas jüngeren, niedrigeren Seitenflügeln. Auf der Vorburginsel befinden sich die langgestreckten Wirtschaftsgebäude mit zwei Ecktürmen.
Das sich seit 300 Jahren im Besitz der Freiherren von Nagel-Doornick befindliche Schloss diente im 12. Jahrhundert den Rittern von Ostenfelde als Sitz. Im Jahre 1666 wurde das heutige Schloss erbaut.

Historie

um 1300durch Hinricus dictus Vinke de Ostenfelde erbaut
1330 ("Hiricus dictus Vinke de Ostenfeld")
1666Neubau des Schlosses nach einem Brand (fürstbischöflicher Baumeister Peter Pictorius der Ältere)
1841modernisiert 1937 Einrichtung eines Gestüts und eines Kavalleriemuseums in einem Trakt des Schlosses durch Clemens von Nagel-Doornick

Besitzer

Ritter von Ostenfelde
Dietrich Hermann von Nagel1656
Familie von Nagel
Freiherren von Nagel–Doornick

Garten/Park

rückwärtig angelegtes Parkgelände

Literatur

Literatur zum Objekt

Hörig, Monika Dr.:

Wasserschlösser im Münsterland,  Hamburg 1984

Mummenhoff, Karl E.:

Schlösser und Herrensitze in Westfalen. Burgen - Schlösser - Herrensitze,  Frankfurt/Main 1961

Literatur zu Objekten in der Umgebung

Kracht, Peter:

Firmensitz und Überraschungsfund - In Füchtorf stehen zwei Schlösser mit Namen Harkotten. Westfälischer Heimatbund (Hrsg.), in: Jahrbuch Westfalen 2015.  Münster 2014

Schulze Henne, Carl:

Haus Küchen - Wasserburg bei Ahlen.  Ahlen 1979

Objekte im Umkreis von 5 Kilometern



BildNameOrtKreisArtDistance
Nienburg 
Nygeborg
Ennigerloh-OstenfeldeWAREBurgrest1.02
GeistOelde-AhmenhorstWAREWasserschloss3.75
Dieck 
Diek
Ennigerloh-WestkirchenWAREWasserschloss3.80

Galerie

© Albert Speelman, UtrechtLithographie von Alexander Duncker