• Bild 2: Quelle: Stephan Mense, cc-by-sa 3.0 (aus Wikipedia)
    Bild 3: Kupferstich von Matthäus Merian, 1618/19 ©

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Köln
Rhein-Sieg-Kreis
Ort53639 Königswinter
Lage:auf dem Drachenfels über Königswinter
Koordinaten:50.665196°, 7.210131°

Objekte im Umkreis



Beschreibung

polygonale Niederburg mit Toranlage, zweigeschossiger Torturm, dreigeschossiger Bergfried auf quadratischem Grundriss in der SW-Ecke des Berings


Erhalten: Reste von Bergfried, Bering und Palas

Turm

Höhe 13 m
Anzahl der Geschosse 3
Grundfläche ca. 7,5 x 6,5 m
Mauerstärke 1,75 m

Besitzer

Bonner Cassiusstift1147/49
Burggrafen von Drachenfels1176–1530
Dietrich von Myllendonk und Meiderich
Erzstift Köln
Land Nordrhein–Westfalen

Historie

um 1140/50erbaut
1149 ("in castro Crechenuelis")
15. Jh.Errichtung von Vorburg und Zwinger
1588erfolgreiche Verteidigung gegen die Truppen des Martin Schenk von Nideggen
1632durch Schweden eingenommen
1634geschleift
1836Sicherungsmaßnahmen
1970–1973saniert
2009saniert
Juni2017 Beginn von Sicherungsarbeiten

Quellen und Literatur

  • Frein,  Kurt: Burgen am Rhein,  Hamburg 1983
  • Fuhr,  Michael: "Wer will des Stromes Hüter sein?" - 40 Burgen und Schlösser am Mittelrhein,  Regensburg 2002
  • Otzen,  Hans: Burgen und Schlösser rund um Bonn,  Bonn 2000
  • Thon,  Alexander /  Klein,   Ansgar S.: Burgruine Drachenfels. Kleine Kunstführer 2651,  Regensburg 2007
  • Thon,  Alexander /  Ulrich,   Stefan: "… wie ein Monarch mitten in seinem Hofstaate thront" - Burgen am unteren Mittelrhein,  Regensburg 2010
  • Zado,  Reinhard: Burgen, Schlösser, Adelssitze - In der Landschaft an Rhein, Agger und Sieg 2011