Kreuzen

Ruine


Matthäus Merian, 1656

Lage


Land:Österreich
Bundesland:Oberösterreich
Bezirk:Perg
OrtMarkt Kreuzen
Adresse:Neuaigen 14
Lage:auf dem kammartig in das Kempbachtal vorgeschobenen Burgberg
Lage in Google Maps:48.259677°, 14.819613°

Beschreibung


Aus zwei Teilen bestehende Anlage mit Rundturm, Torbauten und Verbindungsbau zwischen den beiden Anlagen, Arkadentrakt mit Bergfried des Hinterhauses


Erhalten: Rundturm, Reste der Ringmauer, Torbauten

Historie

um 1209durch Herren von Kreuzen erbaut
1125 (Pilgrim de Cruce)
1209 (Hermann de Krucen)
ab 1776Abbruch eines Teils der hinteren Burg
1880abgebrannt
1974–1991Durchführung von Restaurierungsarbeiten
1983Einrichtung einer Jugendherberge im Arkadentrakt
2011/12Ausbau zum Gästehaus

Besitzer

Herren von Kreuzen
Familie von Volkenstorfbis 1482
Siegmund und Heinrich Prüschenk1482
Adam von Schweinspöck1518 Kauf
Helfrich von Meggau1528/37 Kauf
Grafen Cavriani1701
Familie von Salburg1754 Kauf
Herzöge von Sachsen–Coburg–Gotha1823
Ferdinand Rieger1965–74
Fremdenverkehrsverband Kreuzen1974 Kauf

Maße

Burgbrunnen Tiefe 42 m

Kapelle

1701 bestanden zwei Burgkapellen, 1788 existiert noch eine Burgkapelle, 1986 Neueinrichtung einer Burgkapelle

Literatur

Literatur zum Objekt

Martinic, Georg Clam:

Österreichisches Burgenlexikon,  Linz 1991

Literatur zu Objekten in der Umgebung

von Petzold, Cloth Dankward:

Die Restaurierung und Revitalisierung des Schlosses Greinburg in Oberösterreich 1976-1986. Südtiroler Burgeninstitut (Hrsg.), in: ARX 2-1988, S. 401ff. 1988

von Pezold, Clodt Dankward:

Schloss Greinburg - Die Coburger Zimmer.  Bozen 1987

Objekte im Umkreis von 5 Kilometern



BildNameOrtKreisArtDistance
Greinburg 
Heinrichsburg
GreinPERGSchloss4.45
Innernstein 
Innerstein
MünzbachPERGBurg4.99

Galerie

Matthäus Merian, 1656 Kupferstich von Georg Matthäus Vischer