Lage

Land:Österreich
Bundesland:Oberösterreich
Bezirk:Wels
OrtWels
Adresse:Schlossstraße 20
Lage:im Osten von Wels
Koordinaten:48.170422°, 14.044422°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Zweigeschossiger, sechsachsiger Bau, Walmdach mit schlankem Dachreiter


Kapelle

nach 1710 Bau der Schlosskapelle, nach 1814 abgebrochen

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Niklas von RottenburgErbauer
Familie Rottenburg
Christoph Ehrenreich Graf Schallenberg
Johann Sigmund Graf Kazianer1681
Georg Sigmund von Schifer1694
General Johann Adam von Wendt1710
Karl Graf Tiege1713
Joseph Siman Graf Seeau1730
Daniel Adam von Hack1784
Caesar Heinrich Graf von Luzerne1794 Kauf für 10.000 Gulden
Dismas von Weiderwald1808
Franz Prenn1814
Anton Hörner von Roitberg1826
Oskar Schattenfro1901
Arthur von Ziegler1902
Marie Gartner–Machtenhofen

Historie

1610erbaut
1694umfassender Umbau
18. Jh.Durchführung von Aus-/Umbauten
1952renoviert

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
Wels 
Palais Tilly
WelsPalais1.59
Salburg (Wels) 
Palais Salburg
WelsPalais1.94
WelsWelsBurg1.95
WelsWelsStadtbefestigung1.95
PolheimWelsSchloss2.16
TrauneggThalheim bei WelsSchloss2.20
Wels 
Kremsmünstererhof
WelsAdelssitz2.23
AigeneggThalheim bei WelsSchloss2.31
Wels 
Herminenhof
Alt-Traunegg
WelsAdelssitz2.71
Seeauhof 
Maxlhaid
WelsAdelssitz2.95
PuchbergWelsSchloss3.37
LichteneggWelsSchloss3.53
DietachSchleißheimSchloss3.77
LeombachSipbachzellSchlossrest6.17
SteinhausSteinhaus bei WelsSchloss6.28
HaidingKrenglbachWasserschloss7.14
SchmidingKrenglbachSchloss7.37
MistelbachBuchkirchenWasserschloss7.68
WeitersdorfEggendorf im TraunkreisSchlossrest8.72
EggendorfEggendorf im TraunkreisBurg8.83
HuebEggendorf im TraunkreisWasserschloss9.20
FreilingOfteringSchloss9.39

Quellen und Literatur

  • Baumert,  Herbert Erich /  Grüll,   Georg: Burgen und Schlösser in Oberösterreich - Innviertel und Alpenvorland. Oberösterreich 2,  Wien 1985
  • Martinic,  Georg Clam: Österreichisches Burgenlexikon,  Linz 1991