Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Unterfranken
LandkreisHaßberge
Ort96126 Maroldsweisach-Altenstein
Adresse:Wilhelm-von-Stein-Straße
Lage:auf einer 452 Meter hohen Kuppe über dem Weisachtal
Koordinaten:50.171401°, 10.734276°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

Hauptburg und Vorburg, dazwischen mächtiger Halsgraben, Doppelturmtor mit zwei wuchtigen Rundtürmen und steinerner Brücke, Reste des Bergfrieds, Palas vermutlich an der West- oder SW-Ecke, Gewölbekeller
Altenstein gehört zu den größten Burgruinen Frankens.

Erhalten: Umfassungsmauern


Hier bin ich

Turm


Turmdaten

Außenschale aus sorgfältig behauenen, eng versetzten Sandsteinquadern
Form:quadratisch
Grundfläche:ca. 9,8 x 9,8 m
Mauerstärke:2,0 m

Kapelle

Patrozinium:St. Niklaus, Hl. Jungfrau Maria
spätgotische Kapellenruine, nach 1438 erbaut, unter dem Chor befand sich eine gewölbte Gruft

Maße

Tiefe des Burgbrunnens ca. 12 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von Altenstein (Stammsitz)Erbauer
Hochstift Würzburg1254
Familie von Steinbis 1703
Freiherren von Rotenhan1895
Landkreis Haßberge1972

Historie

13.Jh. für die Herren von Altenstein (Stammsitz) errichtet
1225 (Marquard de anitquo lapido)
1232 ("castrum")
1525im Bauernkrieg beschädigt
1567Wiederaufbau unter Wolf Dietrich von Stein
1632im Dreißigjährigen Krieg zerstört
um 1670Notinstandsetzung
18. Jh.zerstört

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Pfaffendorf96126Maroldsweisach-PfaffendorfHASSSchloss1.27
Bramberg 
Bremberg
96106Ebern-BrambergHASSRuine1.44
Hafenpreppach96126Maroldsweisach-HafenpreppachHASSverschwundene Burg2.61
Hafenpreppach96126Maroldsweisach-HafenpreppachHASSSchloss3.03
Wasmuthhausen96126Maroldsweisach-WasmuthhausenHASSSchloss3.76
Marbach 
Altensteinsches Schloss
96126Maroldsweisach-MarbachHASSverschwundenes Schloss3.95
Dürrnhof96176Pfarrweisach-LichtensteinHASSverschwundene Burg4.17
Lichtenstein96176Pfarrweisach-LichtensteinHASSteilweise erhaltene Burg4.63
Teufelsstein96176PfarrweisachHASSverschwundene Burg5.08
Dürrenried96126Maroldsweisach-DürrenriedHASSSchloss5.25
Leuzendorf97496Burgpreppach-LeuzendorfHASSSchloss5.28
Fischbach96106Ebern-FischbachHASSSchloss5.35
Maroldsweisach96126MaroldsweisachHASSSchloss5.86
Burgpreppach97496BurgpreppachHASSSchloss6.79
Heilgersdorf96145Seßlach-HeilgersdorfCOBUSchloss6.86
Raueneck 
Rauheneck
96106Ebern-VorbachHASSRuine6.98
Ditterswind96126Maroldsweisach-DitterswindHASSSchloss7.12
Rotenhan 
Rotenhahn
96106Ebern-RotenhanHASSBurgrest7.53
Wiesen96145Seßlach-WiesenCOBUSchloss7.78
Eyrichshof96106Ebern-EyrichshofHASSWasserschloss7.81
Seßlach 
Fürstbischöfliches Amtshaus
96145SeßlachCOBUAmtshaus7.87
Gereuth 
Altes Schloss
96190Untermerzbach-GereuthHASSSchloss7.91
Gereuth 
Neues Schloss
96190Untermerzbach-GereuthHASSSchloss7.96
Seßlach96145SeßlachCOBUStadtbefestigung7.98
Seßlach 
Fürstbischöfliches Amtsmagazin
96145SeßlachCOBUMagazin8.00
Albersdorf96106Ebern-AlbersdorfHASSGutshaus8.03
Geyersberg 
Geiersburg
Geiersberg
96145SeßlachCOBUSchloss8.14
Birkenfeld96126Maroldsweisach-BirkenfeldHASSSchloss8.92
Ebern96106EbernHASSStadtbefestigung9.00
Hellingen98663HellingenHBHKirchhofbefestigung9.33
Hellingen98663HellingenHBHteilweise erhaltenes Schloss9.67

Quellen und Literatur

  • Zeune,  Dr. Joachim: Burgenregion Allgäu, Büro für Burgenforschung Dr. Joachim Zeune und Andreas Koop, designgruppe koop (Hrsg.) 2008
  • Zeune,  Dr. Joachim: Burgruine Altenstein. Kleine Kunstführer 2534 2003