• Bild 1: © Thorsten Groedel
    Bild 2: © Thorsten Groedel
    Bild 3: © Thorsten Groedel

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Thüringen
Saale-Holzland-Kreis
Ort07768 Reinstädt
Lage:im Ortszentrum neben der Kirche St. Michael
Koordinaten:50.809548°, 11.475595°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Die Kemenate Reinstädt ist ein fünfgeschossiger Wohnturm und Rest einer ehemals größeren Burganlage. Der Wohnturm besitzt eine Grundfläche von 14,7 x 10,5 m mit einer Mauerstärke von 1,8 m. Das Erdgeschoss ist tonnengewölbt gemauert, die übrigen Geschosse haben Balkendecken. Das Dachgeschoss lässt noch Schießscharten und einen Innenwehrgang erkennen. Die im Innern erhaltene steinerne Wendeltreppe wurde nachträglich eingebaut.

ErhaltenWohnturm
InnenausstattungIm Inneren zahlreiche Reste der urprünglichen Bemalung.
Park/GartenDie Kemenate steht in einem ummauerten Garten.


Turm


Turmdaten

Grundfläche:14,7 x 10,5 m
Mauerstärke:1,8 m

Nutzung zwischen 1945 und 1990

  • Getreidelager der LPG (nach 1960)


Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Heinrich von (der) FlanßErbauer
Herren von Meldingen1437
von Vitzthumvor 1447
Joachim von der Pfortennach 1544
von Beust1663
Freiherr von Hohenthal1759
Gemeinde Reinstädt1997/98

Historie

1083 (als Adelssitz)
1408Bau der Kemenate (auf den Resten eines Vorgängerbaus?)
1794Neubau eines Herrenhauses westlich der Kemenate
1847/48Abriss des Herrenhauses und der Anbauten an der Kemenate
1999/2000Restaurierung
25. Mai 2000Wiedereröffnung der Kemenate als Veranstaltungsort

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
Reinstädt 
Sankt Michaelis
Reinstädtangebliche/vermutete
Wehrkirche/Friedhofs-
/Kirchhofbefestigung
0.05
GumperdaGumperdaHerrenhaus3.42
SchauenforstUhlstädt-Kirchhasel-RödelwitzRuine3.53
HeilingenUhlstädt-Kirchhasel-HeilingenWehrkirche4.54
Altenberga 
Alte Burg
AltenbergaBurgrest5.01
OrlamündeOrlamündeStadtbefestigung5.02
AltenbergaAltenbergaHerrenhaus5.13
Orlamünde 
Kemenate
Orlamündeteilweise erhaltene Burg5.17
Milda 
St. Jakob
MildaKirchhofbefestigung5.28
DürrengleinaMilda-DürrengleinaKirchenruine6.99
HiembergKleineutersdorfWallburg7.15
TöpfersdorfUhlstädt-Kirchhasel-ZeutschRuine7.22
KuhfraßUhlstädt-Kirchhasel-KuhfraßGutshaus7.96
MittelbergRothensteinWallburg7.96
HirschhügelUhlstädt-KirchhaselJagdschloss8.20
Schimmersburg 
Schinnersburg
Langenorlaangebliche/vermutete
Burg-/Schlossanlage
8.75
EtzelbachUhlstädt-Kirchhasel-EtzelbachGutshaus8.81
DohlensteinKahlaWallburg8.91
WeißenburgUhlstädt-WeißenSchloss8.97
KochbergGroßkochbergWasserschloss9.08
Leutra 
St. Nikolaus
Jena-LeutraWehrkirche9.20
Freienorla 
Wüste Kirche
FreienorlaKirchenrest9.64
LeuchtenburgSeitenrodaBurg9.66

Quellen und Literatur

  • Petzold,  Hans-Joachim: Die Kemenate Reinstädt 2003
  • Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen (Hrsg.): Kulturelle Entdeckungen Thüringen - Band 4,  Regensburg 2011