Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Franken
Hohenlohekreis
Ort74629 Pfedelbach
Adresse:Schlossstraße
Lage:in der Ortsmitte
Koordinaten:49.176755°, 9.504503°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Schloss Pfedelbach ist eine viereckige Schlossanlage der Renaissance mit einem quadratischen Innenhof und architektonischer Symmetrie. An den vier Ecken befinden sich gleichmäßig runde Türme. Zwei achteckige Treppentürme flankieren den Wohntrakt im Norden und den Südbau zum Innenhof. Das Schloss ist von einem breiten, ehemals wassergefüllten Graben umgeben.

InnenausstattungIm Bürgersaal befindet sich ein Deckengemälde von Joachim Georg Creutzfelder sowie eine Kopie des Öhringer Stiftungsbriefes von 1037.

Kapelle

1731/32 Bau der Schlosskapelle

Wappen


Über dem Wappenportal an der Eingangsseite des Schlosses ist das Allianzwappen Hohenlohe-Tübingen sichtbar.

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Graf Eberhard zu HohenloheErbauer
Herren von Pfedelheim
Grafen von Hohenlohe1472
Grafen von Hohenlohe–Pfedelbach1615–1728
Fürsten von Hohenlohe–Waldenburg–Bartenstein1728
die Gemeinde Pfedelbach erwirbt das Schloss für 40 000 Mark von der Fürstin Clara zu Hohenlohe–Bartenstein1962

Historie

1568-1572 durch den Baumeister Sebastian Mayer aus Heilbronn errichtet
1570Graf Eberhard zu Hohenlohe stirbt, das Schloss dient 30 Jahre als Witwensitz für Gräfin Agathe
1608–13Errichtung der Laubengänge
1731/32Beginn der Barockisierung der Schlossanlage, die bald wieder eingestellt wurde
nach 1945Nutzung des Schlosses als Armenhaus
bis ca. 1985Sanierung der Schlossanlage
Juli2005 Renovierung des Bürgersaals

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
Pfedelbach 
Gasthaus Sonne
PfedelbachAdelssitz0.06
Charlottenberg 
Charlottenschlössle
Pfedelbachteilweise erhaltenes Schloss1.30
ÖhringenÖhringenSchloss2.58
AdolzfurtBretzfeld-Adolzfurtteilweise erhaltenes Wasserschloss4.34
GleichenPfedelbachverschwundene Burg4.70
GabelsteinÖhringenBefestigungsrest5.33
Hellmath 
Hellheimer Mattberg
Heimberg
Hellmat
Bretzfeld-UnterheimbachBurgrest5.42
Edelmannshof 
Edelmannshof
BretzfeldBurgrest5.63
NeuensteinNeuensteinWasserschloss6.20
MaienfelsWüstenrot-MaienfelsSchloss6.35
WolfeggWolfeggSchloss6.36
FriedrichsruheZweiflingen-FriedrichsruheJagdschloss7.50
EschenauObersulm-EschenauSchloss8.56
AffaltrachObersulm-AffaltrachSchloss9.90

Quellen und Literatur

  • Fleck,  Walther-Gerd: Burgen und Schlösser in Nordwürttemberg,  München 1979
  • Fleck,  Walther-Gerd: Das Schloss Pfedelbach 1572 - 1988, Historischer Verein für Württembergisch Franken (Hrsg.) 1983
  • Gradmann,  Dr. Wilhelm: Burgen und Schlösser in Hohenlohe 1982
  • Miller,  Dr. Max /  Taddey,   Gerhard (Hrsg.): Baden-Württemberg. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 6,  Stuttgart 1980
  • Willig,  Wolfgang: Landadel-Schlösser in Baden-Württemberg,  Balingen 2010