Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Hochrhein-Bodensee
LandkreisKonstanz
Ort78239 Rielasingen-Worblingen
Lage:am Nordrand des Rosenegg, 1500 m von Rielasingen auf einem Phonolithkegel
Koordinaten:47.721917°, 8.839188°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Erhaltenwenige Mauerreste
Herkunft des NamensDer Burgname ist vermutlich von „Roßneck“ abgeleitet.


Turm


Turmdaten

Grundfläche:6,5 x 6,5 m
Mauerstärke:1,5 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von Twiel?Erbauer
Herren von Rosenegg– 1481 ausgestorben
Herren von Lupfen1335 eine Hälfte durch Heirat, 1481–1582 ausgestorben
Hochstift Konstanz1610

Historie

1. Hälfte 13.Jh. für die Herren von Twiel? errichtet
1250 (Heinrich von Rosenegg)
1463die Burg soll von Truppen der Stadt Dießenhofen eingenommen worden sein
1499im durch die Eidgenossen zerstört, anschließend Wiederaufbau der Burg
1617Ausbau der Burg als Sommersitz und Nebenresidenz für Fürstbischof Jakob Fugger, Erhöhung der Wohngebäude
1632Besetzung der Burg durch württembergische Truppen
1639Zerstörung der Burg durch Hohentwieler Truppen im Dreißigjährigen Krieg
Ende 17. Jh.Abbruch der Burg zum Wiederaufbau der Rielasinger Mühle und der beiden Höfe
Anfang 20. Jh.noch umfangreiche Mauerreste erhalten

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
WorblingenRielasingen-WorblingenSchloss1.72
Singen 
Oberes Schloss
Gräfliches Schloss
Enzenberger Schloss
Singen (Hohentwiel)Schloss3.73
KastenbühlSingen-Bohlingenverschwundene Burg4.11
Bohlingen 
Feste auf der Burghalde
Baltzbronn-Schloss
Singen (Hohentwiel)-BohlingenBurgrest4.13
BohlingenSingen (Hohentwiel)-BohlingenSchloss4.29
Singen 
Unteres Schloss
Walburgishof
Walpurgenhof
Singen (Hohentwiel)Schloss4.52
WolkensteinHemishofenBurgrest4.64
GottmadingenGottmadingenSchloss4.90
HohentwielSingen (Hohentwiel)Ruine4.95
SchrotzburgÖhningen-SchienenRuine4.98
Staufen 
Hohenstaufen
HilzingenRuine6.20
HohenklingenStein am RheinBurg6.28
Heilsberg 
Heilsperg
GottmadingenRuine6.61
RandeggGottmadingen-RandeggSchloss6.70
Rheinburg 
Rauschenburg
Gailingen (Rhein)Villa6.86
Bürglischloss 
Gailingen
Bürgli Schloss
Gailingen (Rhein)Burgrest7.13
RickelshausenRadolfzell-BöhringenHerrenhaus7.19
Diessenhofen 
Oberhof
DiessenhofenSchloss7.44
Diessenhofen 
Unterhof
DiessenhofenBurg7.70
Friedingen 
Schlössle
Hohenfriedingen
Friedinger Schlössle
Singen (Hohentwiel)-FriedingenBurg7.85
Riedheim 
Burgstall
Hilzingen-RiedheimBurg8.11
BinningenHilzingen-BinningenSchloss8.12
HohenkrähenMühlhausen-EhingenRuine8.65
OberstaadÖhningenteilweise erhaltene Burg8.71
Meldegg 
Schlössle Meldegg
Singen (Hohentwiel)-Beuren an der AachSchloss8.88
Homboll 
Homburg
Altes Schloss
Hilzingen-BinningenBurgrest8.93
Kattenhorn 
Schulthaiss-Schlösschen
Öhningen-KattenhornSchloss9.07
KattenhornÖhningen-KattenhornSchloss9.13
Schlatt unter KrähenSingen (Hohentwiel) -Schlatt unter KrähenSchloss9.17
MägdebergMühlhausen-EhingenRuine9.78
ThayngenThayngenSchloss9.85
Radolfzell 
Österreichisches Schlösschen
RadolfzellSchloss9.95
Weiterdingen 
Sankt Mauritius
Hilzingen-WeiterdingenWehrkirche9.98
FreudenfelsEschenzSchloss9.98
HilzingenHilzingenSchloss9.98

Quellen und Literatur

  • Hauptmann,  Arthur: Burgen einst und jetzt 1 1987
  • Losse,  Michael /  Noll,   Hans: Burgen, Schlösser, Festungen im Hegau 2001
  • Miller,  Dr. Max /  Taddey,   Gerhard (Hrsg.): Baden-Württemberg. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 6,  Stuttgart 1980