Schloss Mattsies um 1900. Zeichnung von O. Seidl, Eichstätt
  • Schloss Mattsies um 1900. Zeichnung von O. Seidl, Eichstätt

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Schwaben
LandkreisUnterallgäu
Ort86874 Tussenhausen-Mattsies
Adresse:Schlossstraße 2
Lage:auf einer nach NO gerichteten Bergzunge
Koordinaten:48.077135°, 10.549906°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

fünfgeschossiger Wohnturm auf fast quadratischem Grundriss mit Satteldach und steilen Giebeln nach Osten und Westen, dreigeschossiger Anbau an der Südwest-Ecke mit zylindrischen viergeschossigen Turm mit Fachwerkobergeschoss und Kegeldach, zu Füßen des Burghügels Vorhof mit Wirtschaftsgebäuden, zweigeschossige Gutsverwaltung



Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von MattsiesErbauer
Herren von Ellerbach1357 als burgauisches Lehen
Stain von Ronsberg1458
Christoph Fugger von Kirchheim und Weißenhorn1598 Kauf
Herzog Maximilian von Bayern1679 Kauf
Adrian Freiherr von Lafabrique1754 als Pacht
Gräfin Maria Josepha von Törring–Seefeld1785 als Pacht
Grafen Waldbott–Hohenems1835
Freiherren von Botzheim1854
Freiherren von Rougemont1905
Familie Steppich1976

Historie

1178 (Herren von Mattsies)
1346 ("novum castrum Mazzeinsiez")
1456auf Befehl des Kaisers niedergebrannt
1525im Bauernkrieg niedergebrannt
16. Jh.Durchführung von Aus-/Umbauten
Mitte 19. Jh.Durchführung von Aus-/Umbauten
1905Errichtung des dreigeschossigen Anbaus

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Tanzberg 
Denzelberg
Mattsies
86874Tussenhausen-MattsiesUAverschwundene Burg1.20
Heimenegg 
Schlossberg
87719Mindelheim-HeimeneggUAverschwundene Burg4.83
Mindelheim87719MindelheimUAStadtbefestigung5.70
Türkheim86842TürkheimUAViereckschanze6.42
Mindelburg87719MindelheimUABurg6.61
Türkheim 
Mariä Himmelfahrt
86842TürkheimUAKirchhofbefestigung6.92
Türkheim86842TürkheimUAWallburg6.95
Türkheim 
Großes und Kleines Schloss
86842TürkheimUASchloss6.98
Markt Wald86865Markt WaldUASchloss7.56
Pfaffenhausen87772PfaffenhausenUASchlossrest8.48
Wörishofen 
Das versunkene Schloss
Kirchbichl
86825Bad WörishofenUAverschwundene Burg8.61
Dirlewang 
Sankt Michael
87742DirlewangUAKirchhofbefestigung9.17
Amberg 
Burg
86854AmbergUAverschwundene Burg9.68

Quellen und Literatur

  • Freybourg,  Werner: Schlösser, Burgen und Ruinen in Bayerisch-Mittelschwaben Band II, Werner Freybourg (Hrsg.),  Thannhausen o. J.
  • Meyer,  Werner: Burgen und Schlösser in Schwaben. Burgen - Schlösser - Herrensitze,  Frankfurt/Main 1964