Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Bodensee-Oberschwaben
LandkreisSigmaringen
Ort72501 Gammertingen
Lage:ca. 4500 m südlich von Gammertingen auf einem Sporn über dem Fehlatal
Koordinaten:48.223186°, 9.213495°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

Kern der Anlage ist das feste Steinhaus (Donjon) mit einer Grundfläche von ca. 19 x 15 m und einer Mauerstärke von ca. 2 m in der NW-Ecke der Anlage. Das Erdgeschoss besitzt südseitig zwei Scharten in Rundbogennischen. Im Osten wurde das Steinhaus bei einem späteren Umbau durch eine mächtige, schiffsbugförmige Vormauerung erweitert. Im Osten der Anlage befindet sich ein Turmrest, der als Verstärkung der Feldseite (nach Schmitt) oder als Torturm (nach Scholkmann) diente. Gegenüber der Hochfläche war die Anlage durch einen Abschnittsgraben geschützt.


Erhalten: Halsgraben, Fundamente, Wohnturmreste



Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Grafen von Gammertingen (Stammsitz?)Erbauer

Historie

um 1050/1100 für die Grafen von Gammertingen errichtet
um 1150Zerstörung der Burg durch Feuer, die Burg wird nicht wiederaufgebaut
1933erste Ausgrabungsarbeiten
1963–1965und 1974 Freilegung und Instandsetzung der Burgruine

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Hettingen72513HettingenSIGMSchloss1.63
Gammertingen 
Altes und Neues Schloss
72501GammertingenSIGMteilweise erhaltenes Schloss2.89
Gammertingen72501GammertingenSIGMverschwundene Stadtbefesigung2.93
Gammertingen72501GammertingenSIGMverschwundene Burg2.95
Neufra 
Speth’sches Schlössle
72419NeufraSIGMSchloss3.44
Risstissen89584Ehingen (Donau)-RisstissenADKSchloss4.64
Veringen72519VeringenstadtSIGMRuine4.84
Leckstein 
Lägstein
Lechstein
Reckstein
72393Burladingen-GauselfingenZOLLRuine6.85
Hasenfratz 
Fratzenhas
72393Burladingen-GauselfingenZOLLRuine7.21
Hielock72818Trochtelfingen-MägerkingenREUTBurgrest7.43
Jungnau72488Sigmaringen-JungnauSIGMRuine9.25
Schiltau72488Sigmaringen-JungnauSIGMBurgrest9.35
Werdenberg72818TrochtelfingenREUTSchloss9.57
Trochtelfingen 
Hoher Turm
72818TrochtelfingenREUTStadtbefestigung9.71
Schalksburg 
Oitringen
72479StraßbergZOLLRuine9.85

Quellen und Literatur

  • Schmitt,  Günter: Kaiserberge, Adelssitze - Die Burgen, Schlösser, Festungen und Ruinen der Schwäbischen Alb,  Biberach 2014
  • Schmitt,  Günter: Westalb. Burgenführer Schwäbische Alb 5,  Biberach 1993
  • Scholkmann,  Barbara: Burg Baldenstein,  Ostfildern 1982