Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Bodensee-Oberschwaben
LandkreisSigmaringen
Ort72501 Gammertingen
Lage:im Altstadtkern westlich an der Lauchert
Koordinaten:48.249200°, 9.215074°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Dreigeschossiger frühklassizistischer Rechteckbau im Empire-Stil mit Satteldach, Mittelrisalit mit Dreiecksgiebel
Für den Bau einer Straße wurde der W-Flügel abgebrochen.

InnenausstattungPrunktreppenhaus mit querrechteckigen Deckenbild von Andreas Brugger aus Langenargen, im Obergeschoss Festsaal mit Täfelung


Maße

Bau ca. 35 x 14 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Dietrich Speth von Zwiefalten1524
Freiherren von Speth
Stadt Gammertingen

Historie

1600Instandsetzung des Schlosses
1665–1667Durchführung von Baumaßnahmen
1776–1777Neubau des Schlosses für Freiherr Marquard Carl Anton von Spetz zu Zwiefalten auf Gammertingen (Pierre Michel d’Ixnard)
1972Abbruch des Südostflügels
1974Umbau des Nordosthauptflügels zum Rathaus
2013–2014Abbruch der Kreissparkasse und Neubau des Südostflügels

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
GammertingenGammertingenverschwundene Burg0.13
GammertingenGammertingenStadtbefestigung0.18
RisstissenEhingen (Donau)-RisstissenSchloss1.86
Neufra 
Speth’sches Schlössle
NeufraSchloss2.77
BaldensteinGammertingenRuine2.89
HettingenHettingenSchloss3.81
HielockTrochtelfingen-MägerkingenBurgrest4.58
Leckstein 
Lägstein
Lechstein
Reckstein
Burladingen-GauselfingenRuine4.96
Hasenfratz 
Fratzenhas
Burladingen-GauselfingenRuine5.23
WerdenbergTrochtelfingenSchloss6.74
Trochtelfingen 
Hoher Turm
TrochtelfingenStadtbefestigung6.90
VeringenVeringenstadtRuine7.73
Trochtelfingen 
Alte Burg
TrochtelfingenBurgrest7.81
SteinhilbenTrochtelfingen-SteinhilbenBurgrest8.36
Falken 
Großer und Kleiner Falken
Große und Kleine Falkenburg
BurladingenBurgrest8.46
HochwachtBurladingenBurgrest8.58
KobelBurladingen-Stetten unter HolsteinWallburg8.93
HaideckTrochtelfingenBurgrest9.31
Holstein 
Höllstein
Hölnstein
Burladingen-Stetten unter HolsteinRuine9.37
AufhofenBurladingen-Stetten-Aufhofenverschwundene Burg9.75

Quellen und Literatur

  • Schmitt, Günter: Kaiserberge, Adelssitze - Die Burgen, Schlösser, Festungen und Ruinen der Schwäbischen Alb,  Biberach 2014
  • Schmitt, Günter: Westalb. Burgenführer Schwäbische Alb 5,  Biberach 1993
  • Zimdars, Dagmar (Bearb.): Baden-Württemberg II: Die Regierungsbezirke Freiburg und Tübingen. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler,  München 1997

Eintrag kommentieren