Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Bodensee-Oberschwaben
LandkreisSigmaringen
Ort72419 Neufra
Lage:am Ortsende Richtung Albstadt
Koordinaten:48.243601°, 9.178681°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Zweigeschossiges rechteckiges Schloss mit Satteldach, massives Erdgeschoss, Obergeschoss und Giebel aus Riegelfachwerk

Park/GartenDie Gartenanlage der Renaissance wurde zwischen 1569 und 1973 vermutlich nach dem Vorbild von Wiener und Tiroler Prachtschlössern errichtet. Der Garten hängt an einer Bergnase und ist eigentlich ein Terrassen- bzw. Dachgarten.

Kapelle

Die Schlosskapelle wird im hinteren rechten Raum mit Kreuzgratgewölbe vermutet.

Maße

Rechteckbau ca. 10,30 x 16,35 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Speth von Zwiefalten1524
Speth von Gammertingen
Hohenzollern–Sigmaringen1806
Privatbesitz1972

Historie

1690Errichtung eines Neubaus durch Hans Dietrich von Speth
1704–1735Wohnort von Maria Antonia Emmerentia, Tochter des Dietrich von Speth
ab 1806Nutzung als fürstliches Forsthaus

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
GammertingenGammertingenverschwundene Burg2.66
Gammertingen 
Altes und Neues Schloss
Gammertingenteilweise erhaltenes Schloss2.77
GammertingenGammertingenverschwundene Stadtbefesigung2.95
RisstissenEhingen (Donau)-RisstissenSchloss3.01
BaldensteinGammertingenRuine3.44
Leckstein 
Lägstein
Lechstein
Reckstein
Burladingen-GauselfingenRuine3.56
Hasenfratz 
Fratzenhas
Burladingen-GauselfingenRuine3.94
HettingenHettingenSchloss5.01
HielockTrochtelfingen-MägerkingenBurgrest6.35
HochwachtBurladingenBurgrest7.09
Falken 
Großer und Kleiner Falken
Große und Kleine Falkenburg
BurladingenBurgrest7.09
VeringenVeringenstadtRuine7.53
WerdenbergTrochtelfingenSchloss8.49
Trochtelfingen 
Hoher Turm
TrochtelfingenStadtbefestigung8.66
Ringelstein 
Ringingen
Aloisschlössle
Burladingen-RingingenRuine8.84
Schalksburg 
Oitringen
StraßbergRuine8.94
KobelBurladingen-Stetten unter HolsteinWallburg9.15
StraßbergStraßbergBurg9.38
Trochtelfingen 
Alte Burg
TrochtelfingenBurgrest9.50
Weilerburg 
Weilersburg
Niederhohenberg
Rotenburg
Albstadt-TailfingenBurgrest9.64
Holstein 
Höllstein
Hölnstein
Burladingen-Stetten unter HolsteinRuine9.77

Quellen und Literatur

  • Schmitt,  Günter: Kaiserberge, Adelssitze - Die Burgen, Schlösser, Festungen und Ruinen der Schwäbischen Alb,  Biberach 2014
  • Schmitt,  Günter: Westalb. Burgenführer Schwäbische Alb 5,  Biberach 1993