Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Bodensee-Oberschwaben
LandkreisSigmaringen
Ort72511 Bingen-Hornstein
Lage:auf einem Felsen über der Lauchert südlich der Ruine Hornstein
Koordinaten:48.106475°, 9.256309°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

nierenförmiger Burgplatz, Kapellenrundbau, dreifacher Graben
Der nierenförmige Burgplatz auf steil abfallenden Felsen über der Lauchert hat die Maße von ca. 60 x 30 m. Ein dreifacher Graben trennt ihn vom angrenzenden Höhenrücken. Im inneren Graben führt ein Schacht zur darunterliegenden Bittelschiesser Höhle. Die Muttergotteskapelle wurde vermutlich nicht auf alten Burgmauern errichtet, da die Außenmauern der Kapelle zu dünn sind. Der Kapellenbau ist ein Rundbau von 7,50 m.

Erhalten: geringe Mauerreste, Muttergotteskapelle



Kapelle

1625 Neubau der Muttergotteskapelle, 1696-1708 Umbau der Kapelle

Maße

Burgplatz ca. 60 x 30 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von Bittelschieß (Stammsitz)Erbauer
Habsburgvor 1300
Mangold von Hornstein und dessen Sohn Konradvor 1313 als Pfand
Herren von Hornstein1512

Historie

um 1150 für die Herren von Bittelschieß (Stammsitz) errichtet
1248erwähnt
1330ausgebaut
1479Zerstörung der Burg in einer Fehde zwischen Erzherzog Sigmund von Österreich und Graf Eberhard von Württemberg durch Konrad von Reischach in Württemberger Diensten
1701Einrichtung eines Bruderhauses auf dem Burggelände
nach 1810Verfall des Bruderhauses

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Hornstein72511Bingen-HornsteinSIGMRuine0.61
Hertenstein 
Altes Schloss
72488SigmaringenSIGMverschwundene Burg3.02
Sigmaringen72488SigmaringenSIGMAdelssitz3.53
Sigmaringen72488SigmaringenSIGMSchloss3.64
Sigmaringen72488SigmaringenSIGMStadtbefestigung3.81
Ratzenhofen 
Ratzenhofer Schlösschen
Schlössle
72517SigmaringendorfSIGMSchloss4.41
Bartelstein72516ScheerSIGMBurg4.49
Scheer72516ScheerSIGMSchloss4.67
Schiltau72488Sigmaringen-JungnauSIGMBurgrest4.99
Jungnau72488Sigmaringen-JungnauSIGMRuine5.08
Schatzberg 
Schatzburg
88515Langenenslingen-EgelfingenBIBEBurgrest5.53
Josefslust72488SigmaringenSIGMJagdschloss6.08
Inzigkofen72514InzigkofenSIGMSchloss6.92
Gebrochen Gutenstein 
Neugutenstein
Neu-Gutenstein
Niedergutenstein
Nieder-Gutenstein
Unter-Gutenstein
72488SigmaringenSIGMRuine7.95
Wilflingen88515Langenenslingen-WilflingenBIBESchloss8.16
Mengen 
Alter Fuchs
Westerstettisches Haus
88508MengenSIGMAdelssitz8.49
Veringen72519VeringenstadtSIGMRuine8.77
Dietfurth 
Dietfurt
72514Inzigkofen-VilsingenSIGMRuine9.21
Emerfeld 
Alte Burg
Schanze
88515Langenenslingen-EmerfeldBIBEWallburg9.22
Krauchenwies 
Fürstliches Landhaus
72505KrauchenwiesSIGMSchloss9.58
Krauchenwies 
Altes Schloss
Wasserhaus
72505KrauchenwiesSIGMSchloss9.59

Quellen und Literatur

  • Bizer,  Christoph /  Götz,   Rolf: Vergessene Burgen der Schwäbischen Alb,  Leinfelden-Echterdingen 1989
  • Schmitt,  Günter: Donautal. Burgenführer Schwäbische Alb 3,  Biberach 1990