• Bild 2: Public Domain

Lage

Land:Frankreich
Region:Grand Est
Départment:Bas-Rhin
Arrondissement:Sélestat-Erstein
Canton:Villé
OrtNeubois
Lage:oberhalb Gereuth auf dem 703 m hohen Altenberg
Koordinaten:48.295414°, 7.32493°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap
Lage im Burgenatlas

Beschreibung

Erhalten: Bergfried, Umfassungsmauern


Hier bin ich

Turm


Turmdaten

Form:rund
Höhe:12 m
Außendurchmesser:10 m
Mauerstärke:3,6 m

Kapelle

kleine spätgotische Burgkapelle

Maße

Mauerstärke der Ringmauer ca. 2 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Grafen von FrankenburgErbauer
Grafen von Leiningen
von Lützelstein

Historie

um 1100 für die Grafen von Frankenburg errichtet
1123erwähnt
1411erneuert
1447Errichtung des dreieckigen Bastionsanbaus
1582abgebrannt
nach 1632verfallen

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
BildNamePLZOrtKreisArtDistance (km)
Thanvillé 
Château de Thanvillé
Thannweiler
67220ThanvilléSESchloss3.43
Ramstein 
Burg Reichenberg
67750ScherwillerSERuine4.70
Ortenburg 
Château d'Ortenbourg
67750ScherwillerSERuine4.97
Oedenburg 
Château de l’Œdenbourg
Petit-Kœnigsbourg
Klein-Königsburg
Das alte Schloss
Das kleine Schloss
67600OrschwillerSERuine5.24
Haut-Kœnigsbourg 
Königsberg
Staufen
Staufenberg
Hohkönigsburg
67600OrschwillerSEBurg5.31
Châtenois 
Kestenholz
67730ChâtenoisSESchlossrest6.11
Bernstein 
Château de Bernstein
67650Dambach-la-VilleSERuine6.28
Achenheim 
Château d'Achenheim
67204AchenheimSTverschwundenes Schloss6.30
Kintzheim 
Château de Kintzheim
Kinzheim
KintzheimSERuine6.30
Kientzheim 
Schloss am Obertor
Kientzheim
Reichenstein
Château de Reichenstein
68240KientzheimCORIteilweise erhaltenes Schloss6.35
Kientzheim 
Château de Lupfen-Schwendi
Château des Schwendi
Schwendisches Schloss (am Untertor)
Kientzheim
Château Schwendi
68240KientzheimCORISchloss6.35
Saint-Hippolyte 
Sankt Pilt
Château de Saint-Hippolyte
68590Saint-HippolyteCORISchloss7.47
Saint-Hippolyte68590Saint-HippolyteCORIStadtbefestigung7.86
Dambach-la-Ville67650Dambach-la-VilleSEStadtbefestigung8.22
Blienschwiller 
Château de Blienschwiller
Schlössel
Blienschweiler
67650BlienschwillerSESchlossrest8.57
Bilstein 
Beilstein
Belchenstein
Bilstein-Urbeis
Bildstein
UrbeisSERuine8.57
Boemstein 
Château de Boemstein
Bömstein
Beheimstein
Boehmstein
67680NothaltenSEBurgrest8.62
Boemstein 
Bœmstein
Beheimstein
Château de Boemstein
67680Nothalten-ZellSEverschwundene Burg8.83
Haut-Echéry 
Hoh-Eckerich
Château d'Echéry
Échérich
Éckerick
Échérick
Petit-RombachCORIRuine9.98

Quellen und Literatur

  • Biller,  Thomas /  Metz,   Bernhard: Die Burgen des Elsass 1. Die Anfänge des Burgenbaus im Elsass (bis 1200),  München 2018
  • Salch,  Charles-Laurant: Dictionnaire des Châteaux de l'Alsace Médiévale,  Straßburg 1978
  • Salch,  Charles-Laurant: Dictionnaire des châteaux et des fortifications du moyen âge en France,  Straßburg 1978
  • Wolff,  Felix: Elsässisches Burgenlexikon,  Frankfurt/Main 1979