Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
Bezirk:Koblenz
LandkreisNeuwied
Ort53545 Linz am Rhein
Adresse:Burgstraße
Lage:auf einer spornartigen Erhöhung
Koordinaten:50.574417°, 7.272552°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Zweiflügeliger, zweigeschossiger Bau mit Satteldach, kleiner Turm an der NO-Ecke
Die Burg Ockenfels war der Sitz eines Rittergeschlechtes zur Leyen, nicht zu verwechseln mit dem v.d. Leyen von Gondorf und Uerzig; Ritter Johan van der Leve machte die ihm als Allodialbesitz gehörende Burg „Zu der Leye“ 1341 zum Lehen des Kölner Erzbischofs, der sie 1368 wiederherstellen ließ. Nachdem das Geschlecht anscheinend mit Johans gleichnamigem Sohn ausgestorben war, war die Burg zu Anfang des 15. Jahrhunderts in der Hand des Rollmann von Dadenberg, dessen Tochter Anna sie ihrem Gatten Dietrich von Monreal zubrachte. Dieser wurde 1439 mit der Burg belehnt, die seinen Nachkommen bis zum Aussterben der männlichen Linie zu Ende des 16. Jahrhunderts verbleib. Schon vorher war die Burg – wahrscheinlich in der Neusser Fehde um 1475 – zerstört worden.



Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Familie zur Leyen mit dem Glevenrad
Familie von Dattenbergum 1420 als Kölner Lehen
von Monreal1439
von Gerolt1623–1920
Vizekonsul a.D. Franz Velden1924
Christian Birkenstock1998

Historie

Anfang 13.Jh.erbaut
1341erwähnt
1475in der Kölner Fehde von den Truppen Karls des Kühnen von Burgund zerstört
1925–27Wiederaufbau (Pläne von Heinrich Reinhardt)

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
HammersteinRheinbrohl-HammersteinRuine0.00
Claurenburg 
Clurenburg
Burgmannshof
Hammerstein-OberhammersteinBurghaus0.00
LinzLinz am RheinStadtbefestigung0.98
LinzLinz am RheinBurg1.03
Kollenburg 
Collenburg
Kasbach-Ohlenberg-NiederkasbachBurghaus1.15
RennenbergLinz am Rhein-Kasbach-OhlenbergSchloss2.23
DattenbergLinz am Rhein-Dattenbergteilweise erhaltene Burg2.42
ErpelErpelStadtbefestigung2.60
Leubsdorf 
Rittersitz Selbachischer Hof
LeubsdorfBurghaus3.33
SinzigSinzigSchloss3.50
Sinzig 
Fränkische Königspfalz
Zehnthof
Sinzigteilweise erhaltene Pfalz3.51
SchweppenburgBrohl-LützingSchloss3.52
SinzigSinzigStadtbefestigung3.55
Vilszelt 
Vilszelt
Filzelt
Velshelt
Valshelle
Unkel-HeisterWasserburg3.58
Rennenberg 
Alt-Rennenberg
Linz am Rhein-Kasbach-OhlenbergRuine3.60
Sinzig 
Weyerburg
Weiherburg
Voelenhof
SinzigHerrenhaus3.86
BodendorfSinzig-Bad BodendorfHerrenhaus4.37
MarienfelsRemagenSchloss4.66
Unkel 
Heerestorffsches Haus
Herresdorfsches Haus
Burg Unkel
UnkelAdelssitz4.94
UnkelUnkelStadtbefestigung5.01
Ernich 
Haus Ernich
RemagenHerrenhaus5.38
Rheinbreitbach 
Untere Burg
Rheinbreitbachverschwundene Wasserburg5.59
Ahrenthal 
Ahrental
Bovendorf
Bovenberg
SinzigSchloss6.26
ArenfelsBad HönningenSchloss6.31
KönigsfeldKönigsfeldHerrenhaus7.00
LandskronBad Neuenahr-AhrweilerRuine7.53
Heppingen 
Metternich
Heppinger Hof
Bad Neuenahr-Ahrweiler-HeppingenSchloss7.90
VehnSinzig-LöhndorfSchloss8.58
Rolandseck 
Rolandsbogen
Remagen-RolandseckBurgrest8.75
RheineckBad Breisig-RheineckBurg9.19
Rheinbreitbach 
Virneburg
Obere Burg
RheinbreitbachBurg9.22
ReitersdorfBad HonnefBurgrest9.34
Reutersley 
Reuterslei
Schwedenschanze
Reuters Ley
Bad Breisig-RheineckWallburg9.49
BroichhofWachtberg-NiederbachemGutshaus9.69

Quellen und Literatur

  • Frein,  Kurt: Burgen am Rhein,  Hamburg 1983
  • Löhr,  Hermann-Joseph: Geheimnisvolle Burgen- und Schlösserwelt vom Drachenfels bis Engers, Verlag Media-World GmbH (Hrsg.),  Asbach 2008
  • Thon,  Alexander /  Ulrich,   Stefan: "… wie ein Monarch mitten in seinem Hofstaate thront" - Burgen am unteren Mittelrhein,  Regensburg 2010